1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Verhandlungen für Weiher-Projekt laufen

Verhandlungen für Weiher-Projekt laufen

LokalesVerhandlungen für Weiher-Projekt laufenWallhalben. Die Ortsgemeinde Wallhalben verfolgt bereits seit geraumer Zeit das ehrgeizige Ziel, die Stuhlbach-Talaue aufzuwerten. Der Stuhlbach soll renaturiert werden, an der Landgrafenmühle soll ein Landschaftsweiher entstehen

LokalesVerhandlungen für Weiher-Projekt laufenWallhalben. Die Ortsgemeinde Wallhalben verfolgt bereits seit geraumer Zeit das ehrgeizige Ziel, die Stuhlbach-Talaue aufzuwerten. Der Stuhlbach soll renaturiert werden, an der Landgrafenmühle soll ein Landschaftsweiher entstehen. Aktuell werde bezüglich des Weiher-Projektes mit Grundstückseigentümern wegen der Ausgleichsflächen verhandelt, erklärt Ortsbürgermeister Berthold Martin. > Seite 16TV-Team besucht Manufaktur RohrbacherZweibrücken. Der Zweibrücker Juwelier Rohrbacher hat sich mit seiner Uhrenmanufaktur einen Namen gemacht. Das "Geheimnis der schwebenden Diamanten" lockte nun ein Fernsehteam des SWR in die Rosenstadt. In den Rohrbacher'schen Geschäftsräumen drehte das Fernsehteam einen Beitrag für die Sendung "Landesschau", die am Montag ausgestrahlt wird. > Seite 16Der Kälte die kalte Schulter zeigenZweibrücken. Seit einigen Tagen klettert das Thermometer in der Rosenstadt nicht mehr über die Null-Grad-Grenze. Da ist es gut, wenn man in der warmen Stube sitzt. Doch es gibt auch bei uns Menschen, die müssen raus in die sibirische Kälte, um dort ihr Brot zu verdienen. Der Pfälzische Merkur stellt einige von ihnen heute näher vor. > Seite 17Nahwärmeprojekt in Martinshöhe auf AgendaMartinshöhe. Die Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau wird sich in diesem Jahr hauptsächlich im Bereich Energieeinsparung engagieren. Das erklärt Bürgermeister Werner Holz im Gespräch mit unserer Zeitung. Hierfür soll ein Konzept für die komplette Verbandsgemeinde aufgestellt werden. Holz will ferner das Nahwärmeprojekt in Martinshöhe vorantreiben. > Seite 18 VereineDie Ferne hautnah erlebenZweibrücken. Der Deutsche Alpenverein Zweibrücken will in diesem Jahr verstärkt Vorträge anbieten. Der erste findet am Dienstag, 12. Januar, in der Gustl-Groß-Hütte statt, Thema ist der "Zauber des Annapurna". Die Vereinsmitglieder Anne und Klaus Hessenauer werden alle Interessierten zu den Bergriesen des Himalaya entführen. > Seite 21Von Lutheranernund ReformiertenZweibrücken. Mit seinem ersten Vortragsabend im neuen Jahr am kommenden Mittwoch erweist der Historische Verein Zweibrücken dem Herzogtum-Jubiläum eine erste Reverenz: Als aufschlussreicher Beitrag zur Kirchengeschichte Zweibrückens ist der Vortrag zu werten, den der Pfarrer und Kirchenhistoriker Bernhard H. Bonkhoff an diesem Abend über das Thema "Reformation und Konfessionalisierung" hält. > Seite 21