1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Verdacht auf Schweinegrippe bei Schüler

Verdacht auf Schweinegrippe bei Schüler

Zweibrücken. In einer Zweibrücker Schule gibt es einen Verdacht auf Schweinegrippe. Mit einem Test werde noch geklärt, ob sich der Verdacht bestätigt, erklärte die Schulleitung auf Nachfrage. Das Ergebnis liegt erst heute Abend vor. Der Schüler besucht derzeit nicht die Schule. Nach Auskunft der Schulleitung seien von der Schule alle relevanten Maßnahmen eingeleitet worden

Zweibrücken. In einer Zweibrücker Schule gibt es einen Verdacht auf Schweinegrippe. Mit einem Test werde noch geklärt, ob sich der Verdacht bestätigt, erklärte die Schulleitung auf Nachfrage. Das Ergebnis liegt erst heute Abend vor. Der Schüler besucht derzeit nicht die Schule. Nach Auskunft der Schulleitung seien von der Schule alle relevanten Maßnahmen eingeleitet worden. Das heißt, das Gesundheitsamt und die Schulbehörde wurden über den Verdacht informiert. In der Schule selbst seien die Schüler noch einmal eindringlich auf die Hygienemaßnahmen hingewiesen worden. Die Maßnahmen haben bereits in einem Elternbrief gestanden, den die Schule vor Wochen verteilte. Die Reinigungskräfte würden seit längerem speziell die Türklinken täglich desinfizieren.Gestern kamen die Lehrer zu einer Dienstbesprechung zusammen. Alle Kollegen seien reagierten sehr sensibel auf den Verdachtsfall, sagte die Schulleitung. Auch Krankmeldungen wegen Schnupfen oder Husten würden seit Auftreten der neuen Grippe von der Schulleitung anders als vorher zur Kenntnis genommen.Der Sprecher der Kreisverwaltung Südwestpfalz, Ruven Fritzinger, sagte, dass beim Gesundheitsamt täglich Verdachtsfälle gemeldet würden. Erst durch einen Test werde festgestellt, ob sich der Verdacht bestätigt. Seit Ausbruch der Schweinegrippe sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts (Landkreis Südwestpfalz sowie die Städte Zweibrücken und Pirmasens) 39 Fälle bestätigt worden, in Zweibrücken und Umland zehn. sf