1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Ungebetene Gäste machen sich auf Grundstück in Zweibrücken breit

Hausfriedensbruch : Ungebetene Gäste vor der Garage

Unangemeldeter – und unerwünschter – Besuch für die Bewohner eines Hauses in der Landstuhler Straße:

Zwei „amtsbekannte Männer“ (20 und 35 Jahre) haben sich nach Angaben der Zweibrücker Polizei nach Übersteigen des Zaunes bei strömendem Regen unter dem Garagenvordach des Einfamilienhauses untergestellt. Bis hierhin mit viel Fantasie noch nachvollziehbar. Nach Ende des Regens verließen sie das fremde Grundstück jedoch nicht, sondern machten es sich an der Örtlichkeit bei Handymusik aus ihrer Bluetooth-Box gemütlich.

Da dies den Hauseigentümern nicht lange verborgen blieb, rückte alsbald eine Funkstreife an, die jedoch wenig Sinn für Gemütlichkeit hatte. Bei der Überprüfung der beiden Männer stellten die Beamten bei dem 20-Jährigen einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker sicher, was zur Folge hatte, dass sich der Jüngere nun nicht nur mit einer Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs, sondern auch mit einem ungemütlichen Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz konfrontiert sieht. Seinen älteren Kumpel erwartet nur ein Verfahren wegen Hausfriedensbruchs.