1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Unfall nach Überholmanöver auf A 8 bei Zweibrücken

Unfall auf der A 8 : Zu waghalsiges Überholmanöver

Zum Glück blieb es bei dem Unfall bei Sachschäden - wenn die auch nicht unerheblich waren.

  Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erwartet einen 35-Jährigen aus dem Westerwald nach einem Unfall auf der A 8 am Dienstag. Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 16.30 Uhr mit einem Firmen-Kleintransporter in Richtung Saarland unterwegs. Etwa 150 Meter vor der Baustellenverengung auf Höhe der Anschlussstelle Ixheim versuchte er, einen Sattelschlepper zu überholen. Es gelang ihm jedoch nicht, den Überholvorgang vor dem Beginn der Baustelle abzuschließen. Deshalb kollidierte er mit der linken Seite seiner Fahrzeugfront mit den Warnbaken an der Baustelle. Daraufhin lenkte er den Kleintransporter nach rechts, um vor dem Sattelschlepper einzuscheren, streifte dabei aber mit der rechten Seite des Fahrzeughecks die Fahrerkabine des Sattelschleppers. Am Sattelschlepper entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro. Am Kleintransporter platzte bei dem Manöver der rechte Hinterreifen. Durch die beiden Zusammenstöße entstand am Kleintransporter ein Sachschaden von etwa 6000 Euro. Der Schaden an der Baustellenabsicherung beläuft sich auf rund 1000 Euro.