1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Umstrittener Überflieger zur Autobahn in Zweibrücken

Vorbereitung für Bau von Einfädelspur? : Vermessungsarbeiten: Überflieger wird am Dienstagmorgen gesperrt

Der erst im April für den Verkehr freigegebene Überflieger (Brücke am Munzingerbuckel-Kreisel vorbei Richtung Autobahn) wird schon wieder gesperrt. Allerdings nur für kurze Zeit: Kommenden Dienstag, 30. Juli, „lässt der UBZ Ergänzungsvermessungen im Bereich des Überfliegers und der Auffahrt ZW-Mitte zur A 8 in Fahrtrichtung Saarbrücken aus dem Kreisverkehr Bubenhausen heraus durchführen“, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit.

Die Arbeiten beginnen laut der Pressemitteilung etwa ab 8.30 Uhr und dauern circa zwei Stunden. Hierfür müssen beide Zufahrten zur A 8 gesperrt werden, schreibt die Stadt weiter. Die Umleitung erfolge über die Gottlieb-Daimler-Straße zur Auffahrt Zweibrücken-Ernstweiler.

Zum Hintergrund: Der Überflieger sollte bekanntlich eigentlich nicht nur den Kreisel entlasten, sondern auch Kfz-Fahrer schneller auf die Autobahn bringen. Doch weil beim Bau des Überfliegers die ursprünglich geplante Einfädelspur vergessen wurde, musste die Stadt Stoppschilder aufstellen, um Unfällen vorzubeugen: Vom Überflieger hat man nämlich fast keinen Blick auf die alte, vom Kreisel kommende A 8-Zufahrt. Provisorisch ließ die Stadt deshalb auf dem Überflieger deshalb Stoppschilder aufstellen, mit Warnschildern 100 Meter weiter vorne. Geprüft wird nun, ob und wie man genug Platz für den nachträglichen Bau einer Einfädelspur schaffen kann (wir berichteten).