1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Trunkenheitsfahrten an Silvester und Neujahr

In Zaun gerauscht:5000 Euro Schaden : Alkohol-Fahrten in Bubenhausen und Niederauerbach

Am Neujahrstag gegen 20.10 Uhr beschädigte ein 36-jähriger Autofahrer den hölzernen Gartenzaun eines Hauses in der Bubenhauser Mozartstraße und verursachte dabei 5000 Euro Schaden. Danach entfernte sich der Unfallverursacher mit seinem Pkw in extrem langsamer Fahrweise von der Unfallstelle, so dass ihm der Geschädigte zu Fuß folgen konnte.

Eine Straße weiter hielt der 36-Jährige mit mit seinem Pkw auf dem Gehweg an. Der Geschädigte verständigte die Polizei, die dem stark alkoholisierten Beschuldigten eine Blutprobe entnehmen ließ. Da er keinen Führerschein hat, muss er sich nun nicht nur wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle, sondern auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Einen 50-jährigen Autofahrer hat die Polizei am Silvesternachmittag in der Niederauerbacher Gewerbestraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit wurde festgestellt, dass der Mann eine Atemalkoholkonzentration von knapp über 1,1 Promille aufwies. Aufgrund dieser Tatsache erwarten den Mann nun Ermittlungen bezüglich einer Strafanzeige aufgrund einer Trunkenheitsfahrt.

Ebenfalls bei einer Verkehrskontrolle am 31. Dezember stellte die Polizei die Fahruntüchtigkeit eines 36-jährigen Fahrers fest. Dieser wies eine Atemalkoholkonzentration von knapp über drei Promille auf. Weitere Ermittlungen durch die kontrollierenden Beamten ergaben, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Ihn erwarten nun Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheitsfahrt.