1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Trauerfahrt auf Motorrädern für getöteten 40-Jährigen

Letztes Geleit : Biker-Trauerfahrt für Erstochenen

Das Schicksal des getöteten 40-Jährigen bewegt die Menschen – zu sehen war das auch an dem Abschied, den ihm seine Kameraden von der DRK Motorradstaffel bereiteten.

Zu Ehren ihres kürzlich  gewaltsam zu Tode gekommenen Freundes und Mitgliedes (wir berichteten) hatte die DRK Motorradstaffel Contwig für Mittwoch zu einer Trauerfahrt mit den Motorrädern aufgerufen, um den Freund bei einer letzten Tour zum Friedhof in Contwig zu begleiten. Etwa 70 Motorradfahrer aus der ganzen Umgebung folgten dem Aufruf. Mit im Konvoi auch ein Wagen des Beerdigungsinstituts und ein Fahrzeug mit den Angehörigen des Opfers. Vor der Abfahrt bedankte sich der Vorsitzende der DRK-Bereitschaft Contwig, Kai Harstick, bei allen Mitfahrenden auch im Namen der Angehörigen und ließ zu Ehren des Verstorbenen noch einmal die Motoren aufheulen, mit den Worten: „Wir machen jetzt Musik hätte unser Freund gesagt.“ bav/Foto: bav