1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

„Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“

„Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“

Die Kinowelt des "Peter Pan" scheint schier unerschöpflich. Und so kommt erneut ein Feen-Abenteuer für die ganz jungen Filmfreunde aus der Disneyschmiede in unsere Lichtspielhäuser.In "Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest" geht um ein seltsames, großes Geschöpf mit leuchtend grünen Augen.

Das märchenhafte Wesen soll der Legende nach Schlimmes im Schilde führen: Es möchte doch tatsächlich das schöne Feenland zerstören.

Das bunte Disney-Abenteuer hat Regisseur Steve Loter inszeniert. Er setzt auf eine ziemlich gelungene Mischung aus Abenteur, spannenden Szenen, schönen 3D-Effekten und beruhigenden Liedeinlagen in bester Disney-Musicalmanier. "Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest" wird zum ganz überwiegenden Teil die ganz jungen Schülerinnen ansprechen. Ihnen wird ein sehr buntes Kinomärchen geboten, das - wie üblich - für Freundschaft, Vertrauen und Toleranz wirbt und einfach nur gut unterhalten möchte. Das sollte dank humorvoller Dialoge und schöner Einfälle gelingen. (USA 2014, 76 Min., Regie: Steve Loter; Musik: Joel McNeely)