Unterstützung für den Breitensport : Warmer Geldsegen für den TTC

Der Tischtennisclub (TTC) Mittelbach freut sich über 1000 Euro aus Mitteln von Lotto Rheinland-Pfalz, mit denen der Landessportbund den Breitensport fördert.

Der Tischtennisclub (TTC) Mittelbach ist nicht nur generell, sondern auch besonders in seiner Jugendarbeit sehr engagiert. An drei Tagen in der Woche trainiert der Nachwuchs, immer unter der Aufsicht von mindestens zwei Trainern. Zusätzlich findet ein gemischtes Training statt, an dem neben den beiden Nachwuchsmannschaften auch die Mitglieder der drei Herrenmannschaften und der Damenmannschaft teilnehmen können. Hierbei spielen und lernen die Aktiven und Nachwuchsspieler voneinander und die jungen Spieler lernen zusätzlich so die Erwachsenen kennen.

Der Verein ist mit etwas mehr als 150 Mitgliedern gut aufgestellt, besteht er doch aus etwa 50 aktiven Spielern. Außerdem ist der TTC Mittelbach darüber hinaus mit zwei Schulkooperationen gut vernetzt.

Doch wo viel trainiert und gespielt wird, fällt auch einiges an, und so braucht der Verein für den Trainingsbetrieb und die beiden Schul-AGs immer wieder Material, wie Tische, Netze und Bälle. Das kostet natürlich Geld und in dieser Sache gut aufgestellt zu sein, ist keine leichte Aufgabe.

Umso strahlender waren da die Gesichter der Jugendlichen und Trainer, als kürzlich der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) in der Turnhalle der Grundschule in Mittelbach zu Gast war und dem Verein einen Scheck in Höhe von 1000 Euro überreichte.

„Wir sind für unsere Jugendarbeit ausgezeichnet worden und haben eine Partnerschaft mit einem Verein in Frankreich. Das hat dem Landessportbund gut gefallen“, erklärt Christian Colling, Jugendwart beim TTC Mittelbach. Tatsächlich pflegt der TTC Mittelbach seit neun Jahren eine Freundschaft mit seinem französischen Partnerverein aus Chagny in Frankreich, bei dem es dem TTC Mittelbach darum geht, die Jugendlichen zu integrieren.

Bei den Treffen geht es daher auch nicht nur um das sportliche Miteinander, sondern auch darum, die Freundschaft zwischen den Vereinen zu pflegen, und die Jugendlichen haben die Möglichkeit ihre Französischkenntnisse praktisch anzuwenden.

Die Mittel für den Scheck stammen übrigens aus der „Glücksspirale“ von Lotto Rheinland-Pfalz, denn der Landessportbund ist für den Stiftungszweck begünstigt und profitiert von den Umsätzen der Lotterie „die Gutes tut“. Daher unterstützt der Landessportbund jeden Monat einen Verein in Abstimmung mit den Sportbünden im Rheinland, in Rheinhessen und der Pfalz mit einem Scheck jeweils in Höhe von 1000 Euro.

Was genau mit dem Geld passieren soll, steht auch schon grob fest. „Wir wollen das Geld in das Equipment unseres Vereins stecken und nachhaltige Investitionen tätigen, damit wir auch in der Zukunft weiterhin gut aufgestellt sind“, erklärt Christian Colling.