1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

„Stars der Pferde“: Tosender Beifall für vierbeinige Artisten

„Stars der Pferde“: Tosender Beifall für vierbeinige Artisten

Ein Zirkusdirektor, der seinen eigenwilligen Esel auf den Schultern trägt, ein geschecktes Shetlandpony, das dreist unter einem Friesenhengst Zuflucht sucht, zu rasanter Musik fulminant tanzende Araber: Der Große Gala-Abend der Pferde, mit dem der nach eigenen Angaben größte Pferdezirkus in Europa „Stars der Pferde“ gestern Abend auf dem Platz hinter der Zweibrücker Festhalle seine höchst unterhaltsame Vorstellungsreihe begann, begeisterte. Sofort sprang mit wohl bekannten Melodien und beeindruckenden Pferden der Funke zwischen den Artisten in der kleinen Manege und ihrem Publikum über.

Die Mischung Comedy, atemberaubender Akrobatik an Trapez, Vertikalseil und vertikalen Bändern sowie eindrucksvoller Tierdressur macht die Vorstellung zu einem Spaß für die ganze Familie. Araberpferde, die über Kamele springen, eine Kamel-Mühle, acht Friesenhengste in einer erstmals aufgeführten Formation - die Vorführungen sind für Pferdefreunde ebenso erlebnisreich wie für Fachpublikum. Steigende Friesen, in unglaublich schnellen Piaffen oder Traversalen tanzende Andalusier oder ein temperamentvoller Spanier mit Gummirücken, der seinem Herrn das Leckerli aus dem Mund nimmt.

Mit gellenden Begeisterungs-Pfiffen, kräftigem Fußgetrappel und tosendem Beifall bedankte sich das Publikum bei den zwei- und vierbeinigen Artisten für eine höchst unterhaltsame Vorstellung.

Weitere Vorstellungen finden statt am Donnerstag, 21. November um 18 Uhr (Kinder-Mitmach-Tag, auch Erwachsene zahlen Kinderpreise), Freitag, 22. November, 18 Uhr (Familiennachmittag), am Samstag und Sonntag, 23. und 24. November, jeweils 15 und 18 Uhr.