1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Stadtwurst-Stand darf nicht vor Hilgard-Center

Stadtwurst-Stand darf nicht vor Hilgard-Center

LokalesStadtwurst-Stand darf nicht vor Hilgard-CenterZweibrücken. Der ins Auge gefasste neue Standort für die Zweibrücker Stadtwurst ist vom Tisch. Das erklärte am Freitag der Werbegemeinschafts-Vorsitzende Mario Facco auf Merkur-Anfrage

LokalesStadtwurst-Stand darf nicht vor Hilgard-CenterZweibrücken. Der ins Auge gefasste neue Standort für die Zweibrücker Stadtwurst ist vom Tisch. Das erklärte am Freitag der Werbegemeinschafts-Vorsitzende Mario Facco auf Merkur-Anfrage. Er habe von Edeka-Chef Dieter Ernst, der die Wurst produziert, erfahren, dass der Standort vor seinem Lebensmittelmarkt rechtlich nicht machbar sei. Denn ein ebenfalls im Hilgard-Center ansässiges Fast-Food-Restaurant genieße Konkurrenzschutz. "Es ist bereits ein neuer Standort in der Innenstadt im Gespräch", deutete Facco an. Vorher würden jedoch Anwohner nach möglichen Vorbehalten befragt. Facco erklärte, er sei trotz zahlreicher Anfeindungen rund um das Stadtwurst-Aus bereit, Werbegemeinschafts-Chef zu bleiben. > Bericht folgt eckZweibrücken-Zug macht Reichling HoffnungZweibrücken. Die Benennung einer von 28 neuen Lokomotive nach Zweibrücken am Freitagabend macht Oberbürgermeister Helmut Reichling Hoffnung, dass auch die Strecke nach Homburg reaktiviert werden kann. Zwei andere Züge heißen Rieschweiler-Mühlbach und Dellfeld. > Seite 19Kalte Füße vor neuer Wohlfühl-SchuleWallhalben. Am Freitag wurde die Wohlfühl-Grundschule Wallhalben eingeweiht. Sie besticht auch mit gutem Raumklima. Kalte Füße bekamen aber die Festgäste - in einem Zelt vor der Schule. > Seite 21JugendKartoffel-Projektfür HauptschülerZweibrücken. In sieben verschiedenen Fächern haben sich Fünft- und Sechstklässler der Zweibrücker Friedrich-von-Schiller-Schule mit der Kartoffel beschäftigt. Anlass war das internationale Jahr der Kartoffel. > Seite 24VereineVTZ-Handballer freuen sich über ein PlusZweibrücken. Vorsitzender Horst Grub hat eine positive Bilanz des Geschäftsjahres der VTZ-Saarpfalz vorgesellt. Es wurde wirtschaftlich mit einem Plus beendet. > Seite 25