1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Stadtmarketing fördert Lebensmittel aus Zweibrücker Land

Stadtmarketing fördert Lebensmittel aus Zweibrücker Land

Zweibrücken. Gutes aus dem Zweibrücker Land, fast vom Hof, aber gebündelt in der Innenstadt einkaufen. Das war die Grundidee der Lokalen Agenda-Gruppe. Gemeinsam mit dem Stadtmarketing suchte die Agenda-Gruppe einen Weg, lokale Produkte "unter einem Dach" zu vermarkten, erläutert Stadtmarketing-Chefin Annette Hübschen (Foto: pm), die Ursprünge des Zweibrücker Regals

Zweibrücken. Gutes aus dem Zweibrücker Land, fast vom Hof, aber gebündelt in der Innenstadt einkaufen. Das war die Grundidee der Lokalen Agenda-Gruppe. Gemeinsam mit dem Stadtmarketing suchte die Agenda-Gruppe einen Weg, lokale Produkte "unter einem Dach" zu vermarkten, erläutert Stadtmarketing-Chefin Annette Hübschen (Foto: pm), die Ursprünge des Zweibrücker Regals. Doch vor dem Regal sollten in einem eigenen Laden Zweibrücker Produkte verkauft werden. Der Aufwand für die Produzenten der Lebensmittel für einen eigenen Laden war zu groß, sodass das Laden-Konzept erst einmal fallen gelassen wurde. "Aber gestorben war die Idee nie", erklärt Hübschen. Zumal Produzenten, Stadtmarketing und Agenda-Gruppe die Idee "immer gut fanden", ergänzt Norbert Pohlmann von der Agenda-Gruppe. Kurze Transportwege, der persönliche Kontakt zwischen Erzeugern und Verbrauchern sind weiter Argumente, das Konzept weiter zu verfolgen. Mit der Unterstützung regionaler Produzenten verstärkt sich nach Auffassung der City-Managerin "die Identifikation der Bürger mit der Stadt und der Region". Deshalb freuen sich das Stadtmarketing und die Agenda-Gruppe, dass Dieter Ernst in seinem Edeka-Markt im Hilgard-Center die Idee aufgreift und ein Zweibrücker Regal einrichtet, das am Mittwoch, 25. März, eröffnet wird. Ein Dutzend Landwirte und andere Produzenten von Lebensmitteln beliefern künftig den Markt. Wurstkonserven, Honig, Mehl oder Wein finden sich in dem Regal. "Das ist ein guter Anfang. Darauf kann man aufbauen", sagt der Agenda-Sprecher Pohlmann. Die haltbaren Produkte sind nach Meinung Hübschens eine Ergänzung zum Grünmarkt auf dem Hallplatz mit frischen Produkten. Sie erhofft sich auch eine Werbewirkung durch das Zweibrücker Regal. Denn es gebe Touristen, die sich gerne etwas zum Essen aus der Urlaubsregion mit nach Hause nehmen. Denen kann der Lebensmittelhändler im Hilgard-Center ein Präsentkorb "mit Gutem aus Zweibrücken" anbieten. Auch Besucher des DOZ (Designer Outlets Zweibrücken) hätten nach zum Verzehr geeigneten Souvenirs nachgefragt, erklärt die Zweibrücker City-Managerin. "Ein Geschenkkorb mit guten Lebensmitteln aus Zweibrücken."Annette Hübschen,City-Managerin