1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Stadtkapelle Zweibrücken und Gospel & Praise spenden für Flutopfer

Stadtkapelle und Gospel & Praise spenden für Flutopfer : Gemeinsam musizieren und Gutes tun

Fast 1700 Euro Spendengelder haben die Stadtkapelle Zweibrücken und der Mittelbacher Frauenchor Gospel & Praise mit ihren Benefiz-Konzerten erwirkt. Über ein offizielles Spendenkonto  des Landemusikrates im Rahmen der Flutopfer Soforthilfe kommt das Geld betroffenen Musikern an der Ahr zu Gute.

Singen und musizieren, Freude haben und zugleich etwas Gutes tun. Unter diesem Motto beteiligten sich gleich zwei Musikvereine in Zweibrücken am „Red-Carpet-Day“, zu dem der Chorverband Pfalz kürzlich aufgerufen hatte.

Den Anfang machte der Mittelbacher Frauenchor Gospel & Praise im Rosengarten. „Schon als wir ankamen, waren alle Plätze besetzt“, freut sich Sprecherin Simone Blatt. Bewegt sagt sie: „Da ist uns wirklich das Herz aufgegangen. Es war einfach nur schön, mit den Menschen aus unserem Chor zusammen auf der Bühne zu stehen und nach den langen Abstandproben gemeinsam zu singen.“

Außerdem sei es nach der Zeit der Online-Auftritte ein ganz besonderes Gefühl gewesen, „in die Gesichter zu sehen“. Nicht nur auf den Stühlen, auch auf der Wiese hätten so viele Musikfreunde gesessen und alle mitgesungen, mitgetanzt. Sie kämpft hörbar mit den Tränen der Rührung, weil zwei Menschen aus dem tiefsten Saarland, die den Chor seit dem Gospelworkshop mit Malcolm Palmer bei nahezu allen Auftritten begleiteten und ihnen ans Herz gewachsen seien, sie dort überrascht hatten.

Zwar sei der Ausspruch „Musik verbindet“ schon fast zur Platitüde verkommen, doch sei es für die 17 Gospel & Praise-Sängerinnen mit Chorleiter Wolf Rüdiger Schreiweis ein „toller, wertvoller Nachmittag“ gewesen, der gezeigt habe: „Musik hat echt ein starkes Band“.

Noch am selben Abend seien 675,50 Euro an Spenden auf das Sonderkonto des Landesmusikrats überwiesen worden, um Musikern im Ahrtal, die bei der großen Flutkatastrophe alle ihre Instrumente verloren hätten, zu unterstützen.

Froh, einen „bescheidenen Beitrag zur Fluthilfe leisten zu können“, ist auch die Stadtkapelle Zweibrücken, denn die Liste der Anträge Geschädigter sei lang. Das Zweibrücker Vorzeige-Orchester hatte in der Westpfalzhalle musiziert. Etwa 60 Zuhörer hatten nach dem, wie immer großartigen, Konzert einen stolzen Betrag von sage und schreibe 1061 Euro gespendet. „Noch am Abend des Konzertes hat ein Mitglied der Stadtkapelle den Betrag auf 1501 Euro aufgerundet“, informiert der Vorsitzende des Förderveins Stadtkapelle Zweibrücken, Volker Lehner. Auch dieser ansehnliche Betrag wurde der Flutopfer Soforthilfe, eingerichtet durch den Landesmusikrat, gespendet. Dies wurde den hiesigen Veranstaltern bei einem Gesprächs mit dem Landesmusikverband empfohlen.

Der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz ruft gemeinsam mit seinen Mitgliedsverbänden, darunter auch der Landesmusikverband, alle Musikvereinigungen und -initiativen, Veranstaltende, Musikschulen und viele mehr dazu auf, Benefizkonzerte oder andere Aktionen durchzuführen und für die Sammelaktion „Musik für Musik“ an den Landesmusikrat als Koordinierungsstelle zu überweisen.

Die eingesammelten Gelder werden an geschädigte Musikvereinigungen und -initiativen, Musikschulen, Akteurinnen und Akteure der freien Szene und weitere Bereiche der musikalischen Infrastruktur weitergeleitet.

Die von der Flut Betroffenen stellen einen Antrag beim Landesmusikrat, verbunden mit einer Begründung der Notwendigkeit der Unterstützung. Die Auszahlung erfolge nach Prüfung des Antrags durch ein Fachgremium des Landesmusikrats.