1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Stadt-Umland-Konzept: Organisatoren zufrieden

Stadt-Umland-Konzept: Organisatoren zufrieden

„Alleine in Wallhalben gab es 57 Vorschläge zum Thema Wirtschaft und Tourismus“, freuen sich die Organisatoren des „Stadt-Umland-Konzepts“. Die Beteiligung der Bürger sei größer als erwartet.

Mehr Bürger als erwartet nutzen die Möglichkeit, sich an der Erarbeitung des Stadt-Umland-Konzepts zu beteiligen. "Das große Interesse der Bürger freut uns sehr", erklären Harald Ehrmann von der Geschäftsstelle des Stadt-Umland-Konzepts und Markus Wessel vom Beratungsunternehmen ExperConsult, der die drei Veranstaltungen in Wallhalben, Dellfeld und Zweibrücken im Januar moderiert hat. Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es jetzt die Dokumentation der Veranstaltungen im Internet: Unter www.stadt-umland-konzept.de in der Rubrik "Bürgerbeteiligung". Wer einen Blick in die Dokumente wirft, findet zahlreiche interessante Vorschläge zu den Themengebieten Wirtschaft und Tourismus, Energie, Gesundheit, Demografie und Raum- und Siedlungsentwicklung. Markus Wessel: "Alleine in Wallhalben gab es 57 Vorschläge zum Thema Wirtschaft und Tourismus und 32 Ideen zur Energienutzung und -gewinnung in der Region."

Die Ergebnisse aus den drei Bürgerveranstaltungen werden jetzt weiter für das Stadt-Umland-Konzept genutzt. Die nächsten Schritte: Ab Mitte Februar werden die fünf Themenbereiche Wirtschaft, Tourismus, Energie, Gesundheit und Demografie sowie Raum- und Siedlungsfragen und Flächenmanagement in kleineren Gruppen konzentriert bearbeitet. Die Stadt Zweibrücken , die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben und der Landkreis Südwestpfalz haben dazu Vertreter aus Wirtschaft, Tourismus, Umweltschutz und der Kommune eingeladen. Dabei werden die Ergebnisse aus den Bürgerveranstaltungen eine wichtige Grundlage sein.