1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Stadt kauft TuS Rimschweiler Halle ab

Stadt kauft TuS Rimschweiler Halle ab

Rimschweiler. Der Stadtrat hat am Mittwoch in nicht-öffentlicher Sitzung dem Abschluss eines Kauf- und Pachtvertrags mit dem Turn- und Sportverein Rimschweiler über die Turnhalle mit breiter Mehrheit zugestimmt, nachdem ein Wirtschaftsprüfer Bedenken ausgeräumt hatte, der TuS-Vorstand könne sich schuldhaft verhalten und damit regresspflichtig gemacht haben

Rimschweiler. Der Stadtrat hat am Mittwoch in nicht-öffentlicher Sitzung dem Abschluss eines Kauf- und Pachtvertrags mit dem Turn- und Sportverein Rimschweiler über die Turnhalle mit breiter Mehrheit zugestimmt, nachdem ein Wirtschaftsprüfer Bedenken ausgeräumt hatte, der TuS-Vorstand könne sich schuldhaft verhalten und damit regresspflichtig gemacht haben. Der Rat stimmte auch den von der Kommunalaufsicht ADD genannten Bedingungen zu (wir berichteten ebenfalls). Die Stadt übernimmt für 135 000 Euro neben der Turnhalle auch die Umkleidekabine sowie die Gaststätte. Der Verein kann nach der Vereinbarung die von der Stadt gepachtete Gaststätte an einen Betreiber weiter verpachten. Mit dem Betrag zahlt der Verein die Kredite und die Handwerkerrechnungen."Für den Verein ist das eine gute Entscheidung", zeigte sich der TuS-Vorsitzende Klaus Fuhrmann auf Anfrage erleichtert. Damit könne der Verein weiter seinen Sportbetrieb (Fußball, Gymnastik und Tanzen) aufrecht erhalten. Unabhängig von der Vereinbarung mit der Stadt sucht der Verein ab Juli einen neuen Pächter. sf