1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Stadt: Bundesgeld ist für energetische Sanierung vorgesehen

Stadt: Bundesgeld ist für energetische Sanierung vorgesehen

Die Stadt Zweibrücken plant, die zusätzlichen vier Millionen Euro vom Bund für Investitionen (wir berichteten) hauptsächlich im Bereich energetische Sanierung auszugeben. Das teilte Stadtsprecher Heinz Braun auf Merkur-Nachfrage mit.

Bis Herbst sollen entsprechende Pläne im Bauausschuss beraten werden. Eine Verwendung der Gelder für die energetische Sanierung - beispielsweise an Schulen - sei vor allem deshalb sinnvoll, weil solche Projekte ohne Zuschüsse schwierig zu realisieren seien, da sie sich erst sehr spät amortisierten, so Braun.

Insgesamt wird Rheinland-Pfalz durch das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz 253 Millionen Euro erhalten. Zweibrücken kann seinen Anteil von vier Millionen bis Ende 2018 für Investitionen verwenden. Der Eigenanteil der Stadt liegt jeweils bei zehn Prozent. Die Fördergelder sind nicht an einen bestimmten Zweck gebunden, die Kommunen können darüber frei verfügen.