1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Fest: Spielfest lockt 1500 Besucher an

Fest : Spielfest lockt 1500 Besucher an

() Über 1500 Besucher wurden am Sonntag beim Zweibrücker Schwimmbadfest gezählt. Zwischen elf und 17 Uhr konnten die jungen Besucher einer Vielzahl an Aktivitäten nachgehen: Sei es Riesenmikado spielen, Bogenschießen oder Specksteine gestalten. Für jeden war etwas dabei und dank des vielfältigen Angebotes musste auch niemand allzu lange warten. Und das, obwohl alle Stände gut belegt waren – da es sich auch die Erwachsenen nicht nehmen ließen, selbst aktiv teilzunehmen.

Neben dem vielfältigen Spiel- und Unterhaltungsangebot war auch für Verpflegung gesorgt. Über Kaffee und Kuchen, Currywurst bis hin zum eigenen Stockbrot war für jeden Geschmack etwas dabei. Die Besucher konnten an einigen Ständen nicht nur die verschiedensten Süßigkeiten probieren, sondern auch gleich bei der Herstellung helfen oder ihr Stockbrot selbst über dem Feuer backen.

Auch Sportbegeisterte kamen mit Badminton, Beach-Volleyball und Co. nicht zu kurz. Irgendwo wurde immer etwas gespielt. „Two fools a minute“ war für die Live-Musik zuständig und sorgte für die richtige Stimmung. Alle auf das Fest angesprochenen Eltern und Kinder waren sich zumeist in ihrem positiven Urteil einig. Ähnlich war es bei den Kindern. Nur auf die Frage, was ihnen denn beim Spielfest am besten gefallen habe, unterschieden sich die Antworten. Zwei Highlights waren die riesige Hüpfburg und das Aktionsspiel „Swing“. Bei diesem Spiel geht es darum, wer am längsten auf einem Sockel stehen bleiben kann, während die anderen versuchen, ihn mit einem in der Mitte hängenden riesigen Ball aus dem Gleichgewicht zu bringen.