6 Straftaten in 16 Stunden in Zweibrücken 25-Jähriger Mann fällt durch Häufung von Straftaten auf

Zweibrücken · Der junge Mann war zwar geständig – reumütig scheint er allerdings nicht gewesen zu sein, wie die letzte von der Polizei erfasste Tat zeigt.

 Die Beute des Finales der Straftaten-Serie war am wenigsten lohnend: 80 Cent (Symbolbild).

Die Beute des Finales der Straftaten-Serie war am wenigsten lohnend: 80 Cent (Symbolbild).

Foto: picture alliance / dpa/Karl-Josef Hildenbrand

  Weil er innerhalb von 16 Stunden gleich mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war, sieht sich ein 25-jähriger Mann nun mit sechs (weiteren) Strafanzeigen konfrontiert.

Und das kam so, berichtet die Polizei: Nachdem er am Mittwochabend gegen 22.40 Uhr in ein Hotel im Zweibrücker Stadtgebiet geschlichen war, dort zwei Handys von Angestellten und eine Packung mit 50 Zigaretten gestohlen hatte und dabei von Angestellten ertappt worden war, war ihm zunächst die Flucht gelungen. Der polizeibekannte junge Mann konnte durch die herbeigeeilten Polizisten in Zusammenarbeit mit dem Hotelpersonal zwar schnell identifiziert, jedoch in der Nacht an seiner Wohnanschrift nicht angetroffen werden.

Dies gelang jedoch am nächsten Morgen gegen 10.30 Uhr. Bei der richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten zwei an einen anderen Empfänger adressierte Amazon-Pakete mit 3D-Drucker-Patronen, die der 25-Jährige laut Polizei ebenso entwendet haben dürfte wie ein fremdes Mountainbike und einen Fahrzeugschein für ein Kraftfahrzeug aus dem Fuhrpark eines örtlichen Gewerbebetriebs.

Die Gegenstände wurden sichergestellt und drei Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Nicht behalten durfte der 25-Jährige auch eine Feinwaage mit Marihuana-Anhaftungen. Der Fund der Feinwaage führte zur Einleitung eines weiteren Strafverfahrens – in diesem Fall wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Handys, wegen derer die Wohnungsdurchsuchung angeordnet worden war, fanden die Beamten ebenfalls in der Bleibe des 25-Jährigen.

Der junge Mann war zwar geständig – reumütig scheint er allerdings nicht gewesen zu sein, sonst wäre er nämlich gegen 14.40 Uhr nicht schon wieder durch einen Diebstahl aufgefallen: Dieses Mal wurde er vom Besitzer eines Autos dabei erwischt, wie er aus dessen unverschlossen im Hof stehenden Wagen 80 Cent an sich nahm und unauffällig den Tatort verlassen wollte. Der Fahrzeugbesitzer hielt den Dieb jedoch fest und übergab ihn der herbeigerufenen Polizeistreife. Deren Aufgabe war es nun, die sechste und bis dato letzte Strafanzeige gegen den Mann zu erstatten.