1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Serie Mehr als Unterricht: Inline-Skating mit CIA

Serie Mehr als Unterricht : Hinfallen, aufstehen, weiter laufen

An den Schulen in der Region wird mehr geboten als Fachunterricht. Zahlreiche AGs und andere Angebote geben den Schülern die Möglichkeit, ihren Horizont zu erweitern. Einige dieser Angebote werden von ehrenamtlichen oder professionellen Externen angeboten. In einer lockeren Serie stellen wir die vielfältigen Kooperationen und Aktivitäten vor. Heute: Inline-Skating, das in diesen Tagen nach dem Zurückfahren der Corona-Einschränkungen wieder angeboten wird.

„Es geht darum, dass ihr alle drüben auf der anderen Seite ankommt, ohne zu stürzen. Wir veranstalten kein Wettrennen!“ erklärt Carola Becker den mehr als 20 Drittklässlern der Grundschule Sechsmorgen. Während einige geübte Skater dabei sind, stehen doch viele der Kinder an diesem Morgen das erste Mal auf zwei Rollen. In Kleingruppen skaten sie mit unterschiedlichem Geschick von der einen Seite der Turnhalle zur gegenüberliegenden.

Von den Klassenkameraden angefeuert und mit hilfreichen Tipps unterstützt von Skatelehrerin Carola Becker und ihrer Kollegin Barbara Lorenz erreichen selbst die Unsichersten am Ende die Ziellinie. Strahlend und stolz nehmen sie die Glückwünsche entgegen. „Selbst diejenigen, die am Anfang gedacht haben, ‚wir können das nicht‘, sind hier angekommen!“ lobte die Cheftrainerin. Sie vermittelt Kindern spielerisch erste Sicherheit auf Skates, hilft, Verletzungen zu vermeiden, bereitet auf das Skaten im öffentlichen Raum vor und führt sie mit viel Spass an die Sportart heran. In ihrem Unterricht lernen Kinder, dass sie sich etwas zutrauen dürfen, erleben auf jeder Fähigkeitsstufe Erfolgserlebnisse, die ihr Selbstwertgefühl stärken. Dabei sind es nicht unbedingt die Geschicktesten oder Schnellsten, die am meisten profitieren.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet die ehemalige Speedskaterin aus dem Saarland professionell mit mobilen Trainerteams der Inlineskateschule CIA an Schulen und bei verschiedenen anderen Institutionen und ehrenamtlich für Skate Network e.V. mit Kindern und Jugendlichen.

Einfühlsam, mit spürbarem Fingerspitzengefühl für die Bedürfnisse jedes einzelnen Schülers, lehrt sie altersgerecht den Umgang mit den Rollenschuhen. „Ich mache vor, ihr schaut zu und macht nach!“ kommandiert sie. In der Pizza-Position lernen die Schülerinnen und Schüler, ihre Fahrt zu kontrollieren. Als „Pommes“ verlangsamen sie mit den Händen auf den Knien ihre Fahrt bis zum Halten.

Der Umgang mit dem eigenen Körper, Koordination, Gleichgewicht, Vertrauen, Selbstbestimmtheit, Sicherer Stand, schnelle und gezielte Fortbewegung werden bereits bei dem zweistündigen Basis-Workshop mit viel Spaß vermittelt. Ein Übungsspiel trainiert zudem noch Reaktionsschnelligkeit und gezieltes Hinfallen. Großen Erfolg hat die Skateschule, die an allen Grundschulen in Zweibrücken regelmäßig zu Gast ist, auch an Brennpunktschulen. Skate Network e.v. ist Stützpunktverein für Integration.

Klassenlehrerin Sara-Kim Schneider unterstützt als begeisterte Inlinerin das Training aktiv, indem sie etwa ganz unsichere Einsteiger stabilisiert. Sie freut sich, wie schnell ihre Schüler das Skating umsetzen und wie selbstverständlich sie sich gegenseitig helfen. „Wie machst du das?“ wird eine der erfahrenen und sichtlich talentierten Skaterinnen von ihren Klassenkameraden gefragt. Bewunderung statt Neid und die Bereitschaft, voneinander zu lernen. Carola Becker verdeutlicht: „Es geht auch um die Erfahrung: Hinfallen ist nicht schlimm. Ich muss nur wieder aufstehen und es erneut versuchen.“ Sie dankt der Sparkasse Südwestpfalz, deren Sponsoring ermöglicht, mit einem zweiköpfigen Trainerteam alle mitzunehmen, auch die weniger sportlichen. Bei ihnen sei das ganzheitliche Erfolgserlebnis oft am höchsten.

Die mobilen Skating-Teams kommen mit einem Material-Verleih (K2 inliner, Protektoren, Helme) direkt in die Schulen und führen dort für interessierte Klassen/Gruppen ein Inline Skating-Training durch. Das Training dauert in der Regel zwei Zeitstunden pro Klasse & Gruppe und wird von einem Skate Network e.V. Trainer – hier vertreten durch die Inlineskateschule CIA – betreut. Skate@school ist ein deutschlandweites  Projekt von Skate-Network e.v.

Schulen oder Externe, die in den Schulen der Region Maßnahmen anbieten und gerne Teil dieser Serie sein wollen, können sich gerne unter merkur@pm-zw.de melden.