Sechs Schläge und das Bier floss in Strömen in die Krüge

Zweibrücken. Strahlende Gesichter bei der Vereinigten Turnerschaft Zweibrücken (VTZ). Bestes Sommerwetter lässt die Erwartungen an den diesjährigen Turnerjahrmarkt in die Höhe schnellen. "Die Stadt hat die Garantie für dieses Wetter übernommen", sagte der Zweibrücker Bürgermeister Rolf Franzen. Auch dessen Fassbieranstich ist gelungen

 Von links: Carsten Klein, Verkaufsleiter Karlsberg-Brauerei, Bürgermeister Rolf Franzen, Bierkönigin Konstanze I., SPD-Stadträtin Sabine Wilhelm, VTZ-Vorsitzender Erwin Bruno Hoffmann und VTZ-Präsident Otto Graßhoff lassen sich das erste gezapfte Bier beim Turnerjahrmarkt schmecken. Foto: voj

Von links: Carsten Klein, Verkaufsleiter Karlsberg-Brauerei, Bürgermeister Rolf Franzen, Bierkönigin Konstanze I., SPD-Stadträtin Sabine Wilhelm, VTZ-Vorsitzender Erwin Bruno Hoffmann und VTZ-Präsident Otto Graßhoff lassen sich das erste gezapfte Bier beim Turnerjahrmarkt schmecken. Foto: voj

Zweibrücken. Strahlende Gesichter bei der Vereinigten Turnerschaft Zweibrücken (VTZ). Bestes Sommerwetter lässt die Erwartungen an den diesjährigen Turnerjahrmarkt in die Höhe schnellen. "Die Stadt hat die Garantie für dieses Wetter übernommen", sagte der Zweibrücker Bürgermeister Rolf Franzen. Auch dessen Fassbieranstich ist gelungen. Wurde der Bürgermeister im Vorjahr noch klatschnass und riss sich das Hemd vom Körper, so zapfte er diesmal trocken und nach sechs Schlägen den kühlen Gerstensaft in die Krüge.Franzen bedankte sich in einer kleinen Ansprache bei der VTZ, die das in der Region beliebte Volksfest nun schon über hundert Jahre "durchziehe." Auch die Präsenz der Schausteller wurde von ihm gebührend gewürdigt. VTZ-Präsident Otto Graßhoff freute sich ebenfalls über die "tollen Fahrgeschäfte und Verkaufsstände". "Alle haben sich ins Zeug gelegt", lobte Graßhoff. So gibt es auf dem Gelände neben der Rennwiese unter anderem ein Riesenrad, einen Break Dance und einen Taiga Jet. Aber auch Kinderkarusselle sind vor Ort. Der designierte Zweibrücker Oberbürgermeister Kurt Pirmann versuchte, während des offiziellen Rundgangs einen Weg durch das Labyrinth eines Münchner Schaustellers zu finden. Mit seiner bekannten Pfiffigkeit war es für diesen kein Problem ohne Hindernisse den Ausgang zu finden. Außerdem lieferte er sich auch ein Wettschießen mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Eckhart Schiller und Franzen, wobei Letzterer hier das Nachsehen hatte.

Nach dem Fassbieranstich, an dem auch der Verkaufsleiter der Homburger Karlsberg-Brauerei, Carsten Klein, und die saarpfälzische Bierkönigin, Konstanze I., teilnahmen, sorgte die Gruppe "Ute and Friends" mit bekannten Schlagern für Stimmung im Festzelt. An diesem Samstag findet im Zelt ab 18.30 Uhr eine Oldie-Night mit der Band Take Five statt. Zum Frühschoppen am Montag spielt von 10.30 bis 14 Uhr der Musikverein Niederauerbach. "Alle haben sich ins Zeug gelegt."

VTZ-Präsident Otto Graßhoff

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort