1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Schwimmbad-Opfer Badeparadies Zweibrücken stirbt – Ursache jetzt bekannt

Badeparadies Zweibrücken : Hallenbad-Tragödie: 20-Jähriger stirbt – Ursache jetzt bekannt

Die Staatsanwaltschaft hat jetzt mitgeteilt, was die Obduktion des verunglückten 20-Jährigen ergeben hat.

Der Mann war an Fronleichnam (16. Juni) im Zweibrücker Badeparadies bewusstlos geworden, als er gerade das Becken verlassen wollte, und Minuten später am Boden des Beckens entdeckt worden. Wie die Videoaufzeichnung des Hallenbads ergab, sackte er ohne Fremdeinwirkung nach hinten ab und ging unter. Innerhalb von kurzer Zeit wurde er vom Bademeister geborgen. Der junge Mann wurde wiederbelebt und ins Krankenhaus gebracht; dort starb er dann jedoch wenige Stunden später am Freitag.

Nach der Obduktion der Leiche gibt es jetzt Gewissheit über die Todesursache. Demnach ist der 20-Jährige nicht ertrunken, sondern „aufgrund einer kardiologischen Vorerkrankung verstorben“. Nach gegenwärtigen Stand bestehen weiterhin keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden. Bisher liegt der Staatsanwaltschaft nur die schriftliche Sektionsdiagnose vor. Sobald ihr der ausführliche Obduktionsbericht vorliegt, wird die Staatsanwaltschaft über den weiteren Fortgang des Todesermittlungsverfahrens entscheiden.