1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Schlanke Produktentwicklung für mittelständische Unternehmen

Schlanke Produktentwicklung für mittelständische Unternehmen

Viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sitzen auf vielen tollen Ideen – schaffen es aber nicht, die richtigen daraus schnell in erfolgreiche Produkte zu überführen. Praktikable Lean-Methodik hilft hier.

Dieses Buch von Roland Masciteli hat Prof. Thurnes ins Deutsche übersetzt. Foto: Pma Foto: Pma

Das praxisorientierte Buch "Mastering Lean Product Development - Geschwindigkeit, Erfolg und Qualität der Produktentwicklung mit Lean-Events maximieren" ist seit März dieses Jahres nun auch in einer deutschen Fassung im Buchhandel erhältlich. Prof. Christian Thurnes vom Kompetenzzentrum OPINNOMETH hat dieses Werk insbesondere deshalb ins Deutsche übertragen, weil es praktikable und effiziente Prozessschritte und Werkzeuge für die Produktentwicklung aus dem Bereich des Lean Management aufzeigt.

Professor Thurnes betont die Relevanz der vorgestellten Methoden für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU): "Die beschriebene Praxis des amerikanischen Autors Ron Mascitelli ist insbesondere auch für deutsche KMU interessant. Während große Unternehmen ausgefeilte und hochstandardisierte Entwicklungsprozesse haben, brauchen KMU mehr Flexibilität und müssen es vor allem trotzdem schaffen, ihre innovativen Ideen in kurzer Zeit zur Marktreife zu bringen. Viele KMU sitzen auf vielen tollen Ideen - schaffen es aber nicht, die richtigen daraus schnell in erfolgreiche Produkte zu überführen. Praktikable Lean-Methodik hilft hier."

Das Kompetenzzentrum OPINNOMETH an der Hochschule (HS) Kaiserslautern in Zweibrücken unterstützt Unternehmen der Großregion bei methodischen Fragen des Lean Managements und der Innovationsmethodik, schafft Möglichkeiten zum Gedankenaustausch und bringt berufliche Praxis in Studiengänge der Hochschule ein. Die nun auch in Deutsch verfügbaren Methoden und Prozesse von Mascitelli sind nicht sonderlich kompliziert, erfordern aber von den anwendenden Unternehmen Disziplin bei der Einhaltung von Regeln, um sich in der Neuproduktentwicklung nicht zu verzetteln. Und wenn unter dem Effizienzdruck die Innovationskraft doch mal etwas zurückbleiben sollte, empfiehlt Professor Thurnes den zielgerichteten Einsatz von Innovationsmethodik, wie zum Beispiel die Triz-Methoden.

Neben der Empfehlung für ein Fachpublikum wird die deutschsprachige Fassung von "Mastering Lean Product Development" künftig auch in der Lehre an der HS Kaiserslautern genutzt werden.

Insbesondere Studiengänge wie "Bachelor Technische Betriebswirtschaft" oder "MBA Innovations-Management" beleuchten unter anderem die praxisorientierten Elemente von Produktentwicklung und Innovationsmanagement.

www.opinnometh.de