1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Schlägerei vor Maxstraße 1 in Zweibrücken: Gefährliche Körperverletzung

Ebenfalls Sonntagnacht: Frau vor Kneipe in Niederauerbach verletzt : Mehrere Verletzte bei Schlägerei in Maxstraße

  Der Tag der Deutschen Einheit hat in Zweibrücken mit gewaltiger Zwietracht begonnen: Gleich zu zwei Körperverletzungs-Tatorten musste die Polizei Sonntagfrüh ausrücken.

Zwischen ungefähr zehn Beteiligten kam es gegen 3.50 Uhr vor dem Behördenzentrum Max 1 zu einer Schlägerei, wobei mehrere Personen verletzt wurden. Ein Mensch wurde durch eine zerbrochene Bierflasche verletzt. Die Personen wurden durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt. „Hintergrund der Streitigkeit war laut Zeugenaussage das Verhalten einer Personengruppe, welche vor dem Anwesen Maxstraße 1 saß und Bierflaschen auf den Boden warf“, schreibt die Polizei. „Von verschiedenen Personen auf das Verhalten angesprochen, eskalierte die Situation.“ Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Bereits im Juni hatte es vor einer benachbarten Kneipe in der Maxstraße zwei massive Polizeieinsätze gegeben: einmal wegen einer Massenschlägerei, nach der ein mit einem Messer gestochener junger Mann drei Stunden lang notoperiert werden musste; das andere Mal leisteten nächtliche Ruhestörer Widerstand gegen Polizisten. Ob bei dem neuen Fall alte Bekannte dabei waren, konnte die Polizeischicht am Sonntagnachmittag auf Merkur-Nachfrage noch nicht sagen. Politische Hintergründe seien nicht erkennbar, es sei wohl viel Alkohol im Spiel gewesen. Ein Beteiligter sei auch bewusstlos gewesen, es handele sich aber bei allen um leichte Verletzungen, im Einsatzprotokoll sei von Schürfwunden die Rede. Am Sonntagnachmittag lagen noch einige Scherben vor der Treppe des Max 1, der Boden war mit roten Flecken gesprenkelt. Ob es sich dabei um Blut aus der Tatnacht handelte, wussten die Diensthabenden nicht.

Bereits um kurz nach zwei Uhr sonntagrüh stießen unbekannte Täter nach einer verbalen Auseinandersetzung vor der Gaststätte „Brasserie“ in der Pirmasenser Straße (Niederauerbach) eine 49-Jährige zu Boden. Hierbei wurde sie am Handgelenk verletzt. Laut Polizei erklärte die Geschädigte, dass es sich bei den Tätern um eine weibliche und männliche Person im Alter von etwa 20 Jahren handele.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken – Telefon. (0 63 32) 97 60 oder E-Mail pizweibruecken@polizei.rlp.de – sucht Zeugen der Tat.