1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Konzertvorschau: Route 66 feiert, Eventhalle öffnet „Tor zur Hölle“

Konzertvorschau : Route 66 feiert, Eventhalle öffnet „Tor zur Hölle“

Nachdem es am vergangenen Wochenende um den Valentinstag herum eher ruhig und romantisch zuging, darf diese Woche in Zweibrücken wieder ordentlich gerockt und gefeiert werden. Nach akustischem Auftakt am heutigen Donnerstag geht es mit einer Bad-Taste-Party, Sin City und dem sprichwörtlichen „Tor zur Hölle“ weiter.

Wie so oft startet das Konzertwochenende bereits heute Abend im Irish Pub „The Lucky Pint“. Dort spielt Singer/Songwriter Mike Cover von Rock bis Pop. Der Eintritt ist wie immer frei, los geht es um 20 Uhr.

Am Freitag geht es dann im Gasthaus Sutter weiter, wo ab 21 Uhr eine Bad Taste Party mit Musik der 90er und 2000er auf dem Programm steht. Verkleidungen sind erwünscht, für die Beschallung sorgt DJ Playlist. Der Eintritt ist frei.Eine weitere DJ-Party steigt am Samstag ab 18 Uhr in der Cocktailbar Famous. Dort sorgt DJ Walter mit den größten Hits der 90er bis heute für Stimmung. Auch hier zahlt man keinen Eintritt.

Der restliche Samstag steht im Zeichen des Rock. Die Bikerbar Route 66 feiert nämlich ihren 27. Geburtstag und hat sich dazu die Zweibrücker Hardrock-Ikonen Sin City eingeladen. Ab 20 Uhr darf zu den Hits der australischen Rocklegenden AC/DC gefeiert werden, was das Zeug hält. Der Eintritt beträgt acht Euro.

Metal im Dreierpack wird zur gleichen Zeit in der ACH Eventhalle geboten. Unter dem Motto „Gate to Hell Part 2“ treten dort die Bands Rage of Samedi (Zweibrücken), Entera (Nürnberg) und Redgrin (Kaiserslautern) auf. Rage of Samedi überzeugen seit mittlerweile sieben Jahren mit ihrem Mix aus Doom Metal und Stoner Rock und nehmen derzeit ein neues Album auf. Entera sind mit ihrem Thrash Metal seit beinahe 30 Jahren aktiv und machten sich in dieser Zeit auch über die Grenzen den Bundesrepublik hinaus einen Namen. Seit 2006 besteht die Band Redgrin, die mit ihrem Death Metal den Abend eröffnen. Einlass ist um 19 Uhr, Tickets gibt es im Vorverkauf für acht Euro, an der Abendkasse zahlt man zehn Euro.