1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Veranstaltungen in der Region: Rocky Horror Show, Vogelstimmen und die Maikerwe

Veranstaltungen in der Region : Rocky Horror Show, Vogelstimmen und die Maikerwe

Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Dahn: Freitag, 24. Mai, 18 Uhr, Gelände Obst- und Gartenbauverein: Wendehals, Steinkauz und Zilpzalp – Vogelstimmenexkursion. Wer sich mit den unterschiedlichen Tonlagen heimischer Vögel vertraut machen will, kann an einer Vogelstimmenexkursion bei Dahn teilnehmen. Die Veranstaltung des LIFE Biocorridors-Projekts im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und des Obst- und Gartenbauvereins Dahn lädt Erwachsene und Kinder ein, durch die Streuobstwiesen bei Dahn zu wandern, die Lebensraum für viele heimische Vogelarten, wie den Gartenrotschwanz, Zilpzalp und Kleinspecht bieten. Aber auch Wendehals, Steinkauz und Neuntöter sowie der seltene Wiedehopf kann man hier antreffen. Vogelexperte Uwe Groh erläutert das Aussehen, das Verhalten und den Gesang der vielfältigen Vogelwelt. Die Teilnahme ist kostenlos; gestartet wird am Ende der Pirminiusstraße.

Noch schnell anmelden unter Telefon (0 63 91) 8 66 95 16 oder unter E-Mail m.asel@pfaelzerwald.bv-pfalz.de.

Homburg: Samstag, 25. Mai, 11 Uhr, Marktplatz: Jazz-Frühschoppen mit der „Tuxedo Swing Bigband“. Mit ihrem Namen „Tuxedo“, englisch „Smoking“, möchte die Band an die große Tradition klassischer Bigbands erinnern. Und wer kennt sie nicht, die großen Sänger und Bandleader der Swing-Ära: Duke Ellington, Count Basie, Glenn Miller, Benny Goodman, Frank Sinatra, Ella Fitzgerald. Genau dieser Swing-Ära hat sich die Formation aus saarländischen Musikern unter der Leitung von Jürgen Balzer verschrieben. Aber nicht nur der Swing steht auf dem Programm, die Band überrascht auch neben Latin-, Rock- und Funk-Titeln mit Original-Interpretationen von „Satchmo“ Louis Armstrong, sowie der Trompeten-Legende Maynard Ferguson. Der Jazz-Frühschoppen findet jeden Samstag, von 11 bis 14 Uhr, auf dem Marktplatz in der Homburger Altstadt statt.

Infos unter www.musiksommer-homburg.de

Saarbrücken: Sonntag, 26. Mai, 15 Uhr, Festplatz Burbach: Mad-Max – The-Show. Mad Max hat einen Auftrag erhalten. Er fährt auf die Cracy Road und steigt aus. Ein Synchronsprecher erzählt die Geschichte von Mad Max. Dann hört Mad Max plötzlich mehrere Fahrzeuggeräusche auf die Cracy Road zukommen. Der Kampf zwischen Gut und Bösen hat begonnen. Eine fantastische Show mit Fahrzeugcrashes, spektakulären Motorradstunts und Monstertrucks, die die Besucher fasziniert und den Atem raubt.

Weitere Termine, Infos und Tickets unter www.mad-max-the-show.com. Vorabreservierung unter Mobil (01 77) 3 99 65 60.

Saarlouis: Montag, 27. Mai, Großer Markt: 52 Jahre Saarlouiser Woche – Soccer Outdoor Event. Musikalische Höhepunkte und fröhlicher Gemeinsinn stehen auch in diesem Jahr im Mittelpunkt der Saarlouiser Woche von Freitag, 24. Mai, bis Sonntag, 2. Juni. Auftakt machen die Rodener Tage am 24. und 25. Mai. Samstags findet zudem das Kinderspielfest in Lisdorf, An der Kapellenmühle, statt. Einen besonderen musikalischen Höhepunkt stellt das BMU-Musikfestival „Schulen musizieren“ am 25. und 26. Mai dar. Montags beginnt dann das große Soccer Outdoor Event, bei dem bis Samstag Jugend- und Hobbymannschaften auf dem Kleinen Markt aufeinander treffen. Am Dienstag erleben die Besucher auf der großen Bühne Raben Rudi bei seinen Shows „Rudi geht schwimmen“ und „Rudi findet einen Schatz“. Soziale Institutionen, Feuerwehr, Polizei und Hilfsdienste präsentieren zudem ihre Arbeit mit Vorführungen. Mittwochs präsentieren der SPD OV Innenstadt, die Stadt sowie der Stadtverband der kulturellen Vereine Saarlouis die neue Auflage des „Klingenden Ludwigsparks“ mit Chören, Musikvereinen, Musikschulen und Mundartkünstlern. Letztere stehen beim großen Mundartabend „Mir schwätzen platt“ zum Abschluss der Saarlouiser Woche am Sonntag, 2. Juni, im Festsaal des Theaters am Ring auf der Bühne. Dazwischen steigt der Höhepunkt der Saarlouiser Woche, die „Emmes“, vom 30. Mai bis 1. Juni in der Innenstadt.

Infos unter www.saarlouis.de

Kaiserslautern: Dienstag, 28. Mai, 20 Uhr, Kammgarn: René Marik & The Sugar Horses. Ein Jahr lang hat René Marik, Schöpfer von Maulwurf, Falkenhorst, Kalle & Co, in einem kleinen Club in Berlin, die Lieblingsshow gehostet, zu der er seine Lieblingskünstler aus den Bereichen Musik, Poetry und Comedy eingeladen hat. Die Lieblingsshow ist mittlerweile Geschichte, aber die Zusammenarbeit hat allen Beteiligten so viel Spaß gemacht, dass sie die „Sugar Horses“ gegründet haben. Neben den eigenwilligen Interpretationen der Lieblingssongs entsteht, nach und nach, auch ganz neues, eigenes Material. Immer mit einem Hauch von Country, Western, TexMex und viel Spaß am Musizieren.

Informationen und Tickets unter www.kammgarn.de/rene-marik-and-the-sugar-horses.

Kaiserslautern: Mittwoch, 29. Mai, Messeplatz: Maikerwe. Elf Tage voller Spaß und Spannung – das verspricht die Maikerwe auf dem Messeplatz. Vom 24. Mai bis 3. Juni haben kleine und große Kerwefans die Gelegenheit auf dem größten Volksfest der Westpfalz so richtig zu feiern. Dabei bieten turbulente Fahrgeschäfte, gemütliche Biergärten und Gaumenfreuden Abwechslung vom Alltag. An diesem Mittwoch ist großer Familientag mit halben Fahr- und Eintrittspreisen sowie vielen Sonderangeboten. Im Festzelt der Familie Jäkel findet bei freiem Eintritt um 16 Uhr ein Puppentheater statt und für gute Laune sorgen das kostenfreie Kinderschminken und ein Luftballonkünstler. Öffnungszeiten: Eröffnungstag 17 bis 1 Uhr, Samstag 14 bis 1 Uhr, sonn- und feiertags 13 bis 23 Uhr, übrige Wochentage 14 bis 23 Uhr.

Infos unter www.kaiserslautern.de

Neunkirchen: Donnerstag, 30. Mai, 20 Uhr, Neue Gebläsehalle: The Rocky Horror Show – Musical. Das frisch verlobte Paar, Brad und Janet, gerät nach einer Reifenpanne bei nächtlichem Gewitter in ein düsteres, abgelegenes Schloss. Doch statt der erhofften Gelegenheit zu telefonieren, begegnet ihnen hier reichlich Unerwartetes. Der exzentrische Wissenschaftler Dr. Frank N. Furter vom Planeten Transsexual aus der Galaxie Transylvania präsentiert seinen Mitbewohnern in dieser Nacht seine neuste und bisher größte Schöpfung: Das blonde und muskelbepackte Retortenwesen Rocky, welches er in erster Linie zu seinem Vergnügen erschaffen hat. Die durchgedrehte Geschichte verspricht einen außergewöhnlichen Theaterabend. Seit der Uraufführung 1973 in London ist Richard O‘ Brien‘s „Rocky Horror Show“ das erfolgreichste Musical aller Zeiten.

Infos und Tickets unter Telefon (06 51) 9 79 07 77 und online unter www.nk-halbzeit.de sowie www.ticket-regional.de.