Rock 'n' Roll statt Hallelujah

Wer die Ohren von Weihnachtsmusik befreien will, findet dafür am kommenden Wochenende mehrere Gelegenheiten. Das Angebot reicht von Musik aus der Konserve bis zu handgemachtem Rock.

Die Weihnachtsfeiertage in Zweibrücken werden rockig. Bei mehreren Konzerten treten Bands mit Blues, Weihnachtsliedern und Hardrock auf. Am Freitag spielen zwei saarländische Formationen ein gemeinsames Konzert in der Bikerbar Route 66 in der Gewerbestraße 21. Beim X-Mas-Rock-Abend gibt es Hardrock und Melodic Metal von der Formation Ignition und Rock-'n'-Blues-Stücke von Etched in blue. Los geht das Konzert um 21 Uhr, der Eintritt kostet sieben Euro.

Am Samstag gibt es im Hobbitkeller in der Lammstraße 9 Musik von DJs bei der achten Auflage der Weihnachtsparty der "Generation Hubert" ab 20 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro.

Weihnachtslieder von traditionell bis rockig stehen am Samstag im Kilarney Irish Pub, in der Hofenfelsstraße 14 auf dem Programm. Zum Open-Stage-Konzert haben sich mehrere Zweibrücker Musiker, unter anderem die Formationen Two Young und Lotti & Jake angekündigt. Aber auch Sabine Deller, Thomas Stepp, Barbara Müller, Ann-Sophie Scherer und Michael Wack werden mit verschiedenen Instrumenten auf der Bühne vertreten sein. Beginn der Session ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird empfohlen, einen Tisch zu reservieren.

Im Erdgeschoss beim Gasthaus Sutter in der Pirmasenserstraße 114 gibt es am zweiten Weihnachtsfeiertag ein Tribute-Konzert an die Rock-Band The Doors . Die Zweibrücker Musiker von Beyond the Doors interpretieren dann bekannte Stücke ihrer Vorbilder bei einer Liveshow. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse für sieben Euro.

Rock-Blues gibt es zwischen den Jahren am Montag im Gasthaus Sutter. Dort treten Colin Jamison's Dynamite Daze auf. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro.