Rentenberatung im Rathaus

Die Rente ist eine komplexe Angelegenheit. Viele versicherungs- und steuerrechtliche Fragen sind damit verbunden. Claudia Alibone ist Ansprechpartnerin für alle Bürger, die einen Ausweg aus dem Fragen-Labyrinth suchen.

Wann kann ich in Rente gehen? Wie viel Rente bekomme ich? Wie sieht das mit der Betriebsrente aus? Muss ich noch Kranken- und Pflegeversicherung zahlen? Wie muss ich die Formulare ausfüllen? Solche Fragen rund um die Rente beantwortet beim Amt für Rentenangelegenheiten im Erdgeschoss des Rathauses Claudia Alibone. Rund ein Jahr zusammen mit Gerold Sieg. Nun allein, nachdem dieser in Ruhestand ging.

"Wegen der vielen Fakten und Vorschriften war klar, dass Frau Alibone einige Zeit braucht, um sich in die Materie einzuarbeiten", erklärt Stadtsprecher Heinz Braun. Das Amt ist montags bis freitags von acht bis zwölf Uhr und donnerstags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Wenn zusätzliche Termine benötigt würden, würden die an den übrigen Nachmittagen angeboten, sagt Alibone.

Um Wartezeiten zu verkürzen, werden jetzt telefonische Terminabsprachen eingeführt: Telefon (0 63 32) 871-305. "Es gibt Stoßzeiten, bei denen vier, fünf Personen gleichzeitig zu uns kamen. Das führte schon bei zwei Leuten zu Wartezeiten. Wenn ich jetzt allein im Büro bin, könnte es noch längere Wartezeiten geben", sagt Alibone. Die Terminabsprachen seien für sie und die Bürger von Vorteil.

Bei den Anfragen könnten erste Fragen schon geklärt werden. Zum Beispiel, welche Unterlagen die Leute mitbringen müssen. "Das kann dann eventuell einen zweiten Weg ins Rathaus ersparen." Wer ohne einen Termin käme, werde aber nicht weggeschickt, betont Alibone.

Vor einigen Jahren wurde über die Stelle, die eine freiwillige Leistung der Stadt darstellt, diskutiert. "Oberbürgermeister Kurt Pirmann hat klar geäußert, dass die Stadt nicht auf das Serviceangebot der Rentenberatung verzichten kann", sagt Braun. Wie wichtig die Stelle sei, verdeutlichten die Zahlen.

Allein im Januar bearbeitete Claudia Alibone an 15 Tagen insgesamt 58 Renten- und 48 andere Anträge. Dazu kommen nach Aussage Alibones noch sehr viele Beratungsgespräche, die nicht in einen Antrag mündeten. Wegen der komplizierten Materie dauere eine Beratung schon eine halbe Stunde.

Claudia Alibone war 19 Jahre lang Leiterin des Kindergartens Arche Kunterbunt. 2008 absolvierte sie eine Weiterbildung im Qualitätsmanagement.