1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Protestantisches Netzwerk im Kirchenbezirk Zweibrücken

Protestantische Netzwerk : Schall, Klang und Glockenschlag

Acht Chöre, Solisten, Ensembles und Musiker gestalten am Samstagnachmittag das Musik-Festival des Protestantischen Netzwerks im Kirchenbezirk Zweibrücken in der Contwiger Martin-Luther-Kirche. Zwei Stunden lang geht es mit weltlichen Titeln quer durch alle Genres der Musik.

Am Samstag, 11. Mai, ab 16 Uhr, lädt das Protestantische Netzwerk im Kirchenbezirk Zweibrücken unter dem Titel „Mit Schall, Klang und Glockenschlag“ zu einem außergewöhnlichen Musik-Festival in die evangelische Martin-Luther-Kirche in Contwig ein. „Wir wollen zeigen, auf wie vielfältige Art und Weise sich auch in einer Kirche musizieren lässt“, kündigt Netzwerk-Mitbegründer Jürgen Karl Neumann ein viefältiges, weltliches Musikprogramm quer durch vielfältige Musikstilrichtungen an.

Acht unterschiedliche Formationen, Chöre, Musikgruppen, Liedermacher und Solisten, singen bekannte und neu zu entdeckende Titel aus den Bereichen Jazz, Blues, Chorliteratur, Rock und Folk und zeigen, dass Kirchenmusik alles andere als eintönig oder traditionell verstaubt ist. Als Schirmherrin konnte Oberkirchenrätin Marianne Wagner aus Speyer gewonnen werden. Moderiert wird der musikalische Nachmittag von Pfarrerin und Hausherrin Silke Gundacker sowie ihrem Zweibrücker Kollegen Günter Sifft, bekannt unter anderem durch sein Engagement für Taizémusik.

Nach der Begrüßung durch Dekan Peter Butz und Jürgen Karl Neumann vom Netzwerk gibt es zwei Stunden lang in unterschiedlichen Formationen mitreißende Musik. Es treten auf: die Gesangs- und Trommelgruppe Navitus, das „Himmelsberg-Chörchen“, der Chor 100, Songwriterin Margarethe Preiss, Liedermacher Andreas Vogel, die Chöre Cantamus, Sing for Fun sowie Cantabile.

Die Winterbacher Trommelgruppe Navitus unter Leitung der Deutsch-Amerikanerin Loretta Hüther kombiniert afrikanische Musik mit den schönsten internationalen Evergreens. 2007 wurde unter Leitung von Giselheid Stein das Himmelsberg-Chörchen mit Mitarbeitern des ehemaligen Evangelischen Krankenhauses gegründet. Längst zu einem leistungsfähigen vielstimmigen Ensemble zusammengewachsen, begeistert der Chor immer wieder mit geistlicher und weltlicher Musik.

2012 gründete sich anlässlich des 100-jährigen Kirchenjubiläums der Protestantischen Kirche in Blieskastel der Projekt-Chor 100. Unter Leitung von Thomas Hero widmen sich die rund 25 Sängerinnen und Sänger vor allem zeitgenössischem Liedgut. Eine von ihnen ist die Songwriterin Margarethe Preiss, die im Anschluss daran eigene Kompositionen zum Besten gibt. Der Arzt, Texter, Komponist und Sänger Andreas Vogel aus Schwarzenacker begleitet seine Lieder mit Gitarre und Mundharmonika. Seine Lieblingsthemen sind Frieden und Umwelt-Achtsamkeit.

Ebenfalls bekannt für seine hohe Qualität ist der Chor Cantamus aus Ixheim unter der Leitung von Bernd Jost. Sing for Fun aus Wattweiler singt englische Welthits, Evergreens, Musical-Melodien sowie altes Liedgut oder geistliche Lieder zur Gitarre von Dirigent Hartmut Guckel. Zum Ausklang ist das moderne, engagierte Ensemble Cantabile aus Niederauerbach zu hören. Anschließend lädt die Kirchengemeinde zum gemütlichen Beisammensein und regem Austausch bei Essen und Trinken ein. Der Eintritt ist frei.