Premiere: Cocktail-Tanzparty

Nein, es ist kein Aprilscherz: Am Mittwoch, 1. April, eröffnet Rosenkönigin Kartrin I. Die neue Rosengarten-Saison 2015. Mit knapp 120 000 Besuchern entpuppte sich Europas Rosengarten, der 2014 sein 100-jähriges Bestehen feierte, erneut als Besuchermagnet. "An diesen Erfolg wollen wir in diesem Jahr anknüpfen, denn auch im einhunderundersten Jahr hat unser Rosengarten eben so viel zu bieten wie im vergangenen Jubiläumsjahr", verspricht Franz Abraham, Rosengartenchef des UBZ. Seit mehr als 100 Jahren ist er der Besuchermagnet in der Rosenstadt. "Weil wir uns permanent weiter entwickeln", betont der oberste Rosengärtner, Gartenmeister Heiko Hübscher, die Vorbildfunktion für zahllose Hobbygärtner. Seit 2012 kommt Europas Rosengarten als reiner Biobetrieb ohne jede Chemie aus. Darüber lässt sich auch bei den fachkundigen botanische Führungen mehr erfahren. Bei der Rosengartenrallye können Kinder bis zwölf Jahre den Rosengarten für sich entdecken und dabei schöne Preise gewinnen. Solche winken auch Besuchern, die sich von Mai bis Juli an der Wahl der "Rose des Jahres" beteiligen. Neben den Klassikern wie dem Garten- und dem Herbstmarkt, den Rosentagen oder dem Kinderferientag hat sich auch das Veranstaltungsprogramm "Picknick im Park" zum absoluten Renner entwickelt. "Wir setzen nach dem großen Erfolg im Vorjahr weiterhin auf Musiker und Künstler der Region", betont Abraham. Bei den Auftritten der Zweibrücker Liedermacher "Fürbaß" und der Zweibrücker Stadtkapelle werden gleich in zwei Konzerten die neuesten CDs vorgestellt. Ein neuer Höhepunkt ist sicherlich Mitte Juli die Cocktail-Tanzparty unter freiem Himmel in der einzigartigen Rosengarten-Atmosphäre. Die Zweibrücker Tanzschule Srutek bringt Bewegung in den Rosengarten. Als Auftakt zu dem Programm "Stadt am Wasser" wurde der Bachlauf im Rosengarten in einem ersten Teilstück begehbar gemacht - ein besonderes Naturerlebnis nicht nur für die Kinder. Der Hochzeitspavillon erfährt mit mehrmals jährlich blühenden Rosen eine neue Attraktivität. Interessanter wird der Garten mit Tulpenbeeten in den Rasenflächen auch für frühe Besucher im Jahr. Zu einer noch harmonischeren Wirkung trägt bei, dass die Veranstaltungsebene vor dem Schachbrett eingeebnet wurde und diese besser integriert. Weitere Informationen und Flyer über das Veranstaltungsprogramm gibt es an der Rosengartenkasse, im Kulturamt sowie unter www.europas-rosengarten.de

Nein, es ist kein Aprilscherz: Am Mittwoch, 1. April, eröffnet Rosenkönigin Kartrin I. Die neue Rosengarten-Saison 2015. Mit knapp 120 000 Besuchern entpuppte sich Europas Rosengarten, der 2014 sein 100-jähriges Bestehen feierte, erneut als Besuchermagnet. "An diesen Erfolg wollen wir in diesem Jahr anknüpfen, denn auch im einhunderundersten Jahr hat unser Rosengarten eben so viel zu bieten wie im vergangenen Jubiläumsjahr", verspricht Franz Abraham, Rosengartenchef des UBZ. Seit mehr als 100 Jahren ist er der Besuchermagnet in der Rosenstadt. "Weil wir uns permanent weiter entwickeln", betont der oberste Rosengärtner, Gartenmeister Heiko Hübscher, die Vorbildfunktion für zahllose Hobbygärtner.

Seit 2012 kommt Europas Rosengarten als reiner Biobetrieb ohne jede Chemie aus. Darüber lässt sich auch bei den fachkundigen botanische Führungen mehr erfahren. Bei der Rosengartenrallye können Kinder bis zwölf Jahre den Rosengarten für sich entdecken und dabei schöne Preise gewinnen. Solche winken auch Besuchern, die sich von Mai bis Juli an der Wahl der "Rose des Jahres" beteiligen.

Neben den Klassikern wie dem Garten- und dem Herbstmarkt, den Rosentagen oder dem Kinderferientag hat sich auch das Veranstaltungsprogramm "Picknick im Park" zum absoluten Renner entwickelt. "Wir setzen nach dem großen Erfolg im Vorjahr weiterhin auf Musiker und Künstler der Region", betont Abraham. Bei den Auftritten der Zweibrücker Liedermacher "Fürbaß" und der Zweibrücker Stadtkapelle werden gleich in zwei Konzerten die neuesten CDs vorgestellt. Ein neuer Höhepunkt ist sicherlich Mitte Juli die Cocktail-Tanzparty unter freiem Himmel in der einzigartigen Rosengarten-Atmosphäre. Die Zweibrücker Tanzschule Srutek bringt Bewegung in den Rosengarten.

Als Auftakt zu dem Programm "Stadt am Wasser" wurde der Bachlauf im Rosengarten in einem ersten Teilstück begehbar gemacht - ein besonderes Naturerlebnis nicht nur für die Kinder. Der Hochzeitspavillon erfährt mit mehrmals jährlich blühenden Rosen eine neue Attraktivität. Interessanter wird der Garten mit Tulpenbeeten in den Rasenflächen auch für frühe Besucher im Jahr. Zu einer noch harmonischeren Wirkung trägt bei, dass die Veranstaltungsebene vor dem Schachbrett eingeebnet wurde und diese besser integriert.

Weitere Informationen und Flyer über das Veranstaltungsprogramm gibt es an der Rosengartenkasse, im Kulturamt sowie unter

www.europas-rosengarten.de

Zum Thema:

Termine 2015 Mittwoch, 1. April, 11 Uhr, Eröffnung mit Rosenkönigin Kathrin I. Samstag, 4. April, 14 Uhr, Osterrallye für Kinder. Sonntag, 3. Mai, 11 Uhr, Picknick im Park mit "Fürbaß". Sonntag, 17. Mai, 15 Uhr, Sonntagskonzert mit der Zweibrücker Stadtkapelle. Sonntag, 31. Mai, 11 Uhr, Picknick im Park mit der "Hubbert House Band". Samstag/Sonntag, 6./7. Juni, Großer Rosen- und Gartenmarkt 2015. Samstag, 20. Juni, 20 Uhr, Rosentage/Fest der 1000 Lichter (Hauptbühne: DaVinci). Sonntag, 21. Juni, 11 Uhr, Rosentage: Picknick im Park mit Wild Magnolia/ Familiennachmittag, 14.30 Uhr: Polizeiorchester des Saarlandes. Sonntag, 12. Juli, 11 Uhr, Picknick im Park mit den "Eichelhähern". Samstag, 18. Juli, 16 Uhr, Cocktail-Tanzparty mit der Tanzschule Srutek. Sonntag, 2. August, 11 Uhr, Picknick im Park mit "Mep-live". Samstag, 15. August, 14.30 Uhr, Saarländertag mit den "Hofgasslern". Sonntag, 16. August, 11 bis 17 Uhr, Kinderferienfest mit Luginsland. Sonntag, 6. September, 11 Uhr, Picknick im Park mit den "Storytellers". Sonntag, 13. September, 14.30 Uhr, Sonntagskonzert mit "The Merrybeats". Samstag/Sonntag, 26./27. September, Herbst- und Gartenmarkt 2015.