1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Polizei ermittelt Täter, die mit Glasflaschen auf Mofafahrer warfen

Polizei ermittelt Täter, die mit Glasflaschen auf Mofafahrer warfen

Die Polizei hat zwei junge Männer, die mit Glasflaschen auf Leichtkraftradfahrer geworfen haben, ermittelt. Das teilte die Polizei gestern mit. Beide Attacken ereigneten sich am Montagabend. Zum ersten Vorfall: Dort war gegen 21.25 Uhr ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer auf der Steinhauser Straße in Zweibrücken unterwegs.

Als er in die Pasteurstraße einfuhr, wurde ihm aus einer Gruppe Jugendlicher, die an der dortigen Bushaltestelle standen, eine Glasflasche entgegen geworfen. Der 17-Jährige wurde dabei am Knie getroffen und erlitt eine Schnittwunde, die im Krankenhaus behandelt werden musste.

Dank einer Helmkamera, die der 17-Jährige bei der Fahrt getragen und die die Attacke aufgezeichnet hatte, konnte der Flaschenwerfer, ein ebenfalls 17 Jahre alter Jugendlicher, identifiziert werden. Gegen den Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet, teilte die Polizei weiter mit.

Der zweite Vorfall ereignete sich um 23.50 Uhr unweit der Pasteurstraße - in der Steinhauser Straße. Dort fuhr ein 19 Jahre alter Leichtkraftradfahrer in Richtung Style Outlets, als ihm aus einer Personengruppe heraus von rechts eine leere Glasflasche gegen das Bein geworfen wurde. Glücklicherweise wurde der Kradfahrer dabei nicht verletzt. Auch hier konnte der Flaschenwerfer, in diesem Fall ein 18 Jahre alter Mann, ermittelt werden. Gegen ihn wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.