1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Panne am Drehkreuz soll bald enden

Bonbon: Dauerkarten verlängert bis 2. April 2023 : Panne am Drehkreuz soll spätestens am Freitag enden

Zahlreiche Besitzer von Dauergarten für den Rosengarten erhielten zuletzt am Drehkreuz keinen Zutritt. Am Freitag kommt ein neues Lesegerät.

Ratlos haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Besucher des Rosengartens am Drehkreuz verharrt. An diesem hinteren Eingang zu der Anlage, am Rosengarten-Hotel gelegen, haben Kunden, die Besitzer einer Dauerkarte sind, auch außerhalb der Saison Zutritt. Beziehungsweise, sie hätten Zutritt – wenn die Technik funktionieren würde.

Doch da ist seit dem Jahreswechsel der Wurm drin, wie Daniel von Gyldenfeldt vom UBZ und Rosengarten-Leiter Heiko Hübscher bedauern.

Von Gyldenfeldt sagt, es gebe Probleme mit dem Lesegerät. Dieses würde zum Teil die Karten nicht richtig erkennen. Zudem seien aber auch bei der Verlängerung von Dauerkarten Probleme aufgetreten. Es habe seit dem Jahreswechsel immer wieder Anfragen von Kunden gegeben, von Gyldenfeldt, Hübscher oder andere Mitarbeiter des UBZ halfen dann nach Möglichkeit direkt vor Ort aus.

Inzwischen sei die Programmierung der Jahreskarten weitestgehend korrigiert, sagte von Gyldenfeldt. Wobei sich am Dienstag bei einem Termin vor Ort zeigte, dass gelegentlich doch noch das Lesegerät streikt.

„Es ist wichtig, die Karte länger auf die dafür markierte Fläche auf dem Lesegerät zu halten. Es muss zweimal piepsen“, erläuterte von Gyldenfeldt. Es könne sein, dass es beim ersten oder zweiten Anlauf nicht klappe, spätestens aber dann beim dritten Anlauf.

Am Dienstag war bei dem Ortstermin erstaunlich viel Frequenz, immer wieder kamen Flaneure mit gezückter Karte. Beim Anblick von Hübscher und von Glydenfeldt fragten einige, erkennbar um das Problem wissend: „Geht es jetzt?“.

Die beiden UBZ-Mitarbeiter versprechen stets dasselbe: Spätestens am Freitag soll alles gut sein. Dann werde morgens um neun Uhr das neue Lesegerät installiert, sagte von Hübscher.

Den übrigens keineswegs der Taubenschlag am Drehkreuz verwunderte. „Wir haben mittlerweile rund 6500 Dauerkarten-Besitzer. Das ist schon enorm für eine Stadt der Größe Zweibrückens“, sagte er stolz.

Für diese gibt es übrigens ein Bonbon: Der UBZ hat dieses Jahr die Dauerkarten automatisch bis zum 2. April 2023 verlängert. Normalerweise würden sie zum Jahresende auslaufen. Der Grund für die Verlängerung (die für die Kunden kostenlos ist, unabhängig davon, ob sie 2023 ihre Karte erneut verlängern): Im nächsten Jahr ist Saisonstart am 2. April, einem Sonntag. Sollte es dann irgendwelche Probleme geben, können sich die Betroffenen direkt an den Mitarbeiter im Kassenhäuschen am Eingang wenden. Dieses Kassenhäuschen ist aktuell nicht besetzt, da der Januar eben außerhalb der Saison-Zeit liegt.

Diese Lösung sei für alle das Beste – und sie kostet die Kunden nichts.