1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Pärchen mit Kinderwagen greift Autofahrer an

Ernstweiler : Junger Vater greift Autofahrer an

Erschreckend grob hat ein unbekannter Familienvater seinen Unmut über ein Auto Ausdruck verliehen, das ihm und seiner Partnerin am Donnerstag auf einer schmalen Straße oberhalb des Freudenbergerhofs entgegengekommen war.

(red) Erschreckend grob hat ein unbekannter Familienvater seinen Unmut über ein Auto Ausdruck verliehen, das ihm und seiner Partnerin am Donnerstag auf einer schmalen Straße oberhalb des Freudenbergerhofs entgegengekommen war. Wie die Polizei am Wochenende mitteilte, war das Pärchen gegen 16.30 Uhr mit einem Kinderwagen (hellgrün mit grauen Akzenten) zu Fuß auf der Straße unterwegs, als es zur Begegnung mit einem grauen BMW X3 kam. Beim Passieren schlug der junge Mann gegen die Beifahrertür des BMW. Der 69-jährige Fahrer stieg darauf aus und wollte den jungen Mann zur Rede stellen, der ihm aber sofort einen Faustschlag ins Gesicht versetzte, wodurch er zu Boden stürzte. Seine Ehefrau, die ausgestiegen war, um ihrem Mann zu helfen, stieß der Mann zu Boden. Anschließend entfernte sich das Pärchen. Dem 69-jährigen Mann wurde durch den Schlag die Zahnprothese zerbrochen, er erlitt eine Verletzung im Mundbereich, die genäht werden musste und zog sich bei dem Sturz Verletzungen zu. Seine Frau erlitt Schürfwunden an der Hand und am Knie. Am BMW entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Mit im Auto saßen die beiden zehn und zwölf Jahre alten Enkel des Ehepaares.

Der Täter wird von einem Zeugen als ein Mann anfangs bis Mitte 30 mit Kurzhaarfrisur beschrieben. Er sei etwa 1,70m groß und schlank gewesen und hätte eine Hose mit Camouflage-Muster und ein kurzärmliges, helles T-Shirt getragen.