1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Ortsvorsteher Andreas Hüther gestorben

Ortsvorsteher von Oberauerbach : Andreas Hüther stirbt mit 64

Der Ortsvorsteher von Oberauerbach, Andreas Hüther, ist am Donnerstag nach längerer Krankheit verstorben.

Der Ortsvorsteher von Oberauerbach, Andreas Hüther, ist am Donnerstag nach längerer Krankheit verstorben. 2009 wurde der 64-Jährige erstmals zum Ortsvorsteher seines Heimatortes gewählt. 2014 und 2019 wurde der CDU-Kommunalpolitiker in dem Amt bestätigt. Wegen der Krankheit führte sein Stellvertreter, Willy Danner-Knoke (SPD) seit einigen Monaten die Amtsgeschäfte in dem Zweibrücker Stadtteil. Im Januar war der selbstständige Steuerberater in den Stadtrat nachgerückt. Bereits von Oktober 2017 bis Mai 2019 und von Juli 1984 bis Juni 1989 gehörte Hüther für die CDU dem Stadtrat an. Aktuell war er Mitglied des Rechnungsprüfungsausschusses und im Verwaltungsrat des Umwelt- und Servicebetriebs Zweibrücken (UBZ).