Hochschule Kaiserslautern am Campus Zweibrücken Offener Hochschul-Campus in Zweibrücken

Zweibrücken · Die Fachbereiche Betriebswirtschaft, Informatik und Mikrosystemtechnik stellen sich am Samstag, 20. April, vor. Von 10 bis 15 Uhr sind Studieninteressierte, Abiturienten, Schüler und die interessierte Öffentlichkeit sind eingeladen, sich über das Angebot aber auch über Forschungsaktivitäten oder Projekte zu informieren. Auch Spaß, Spannung und Unterhaltung sollen nicht zu kurz kommen.

 Der Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern stellt sich allen Interessierten am Samstag, 20. April, vor. Studium, Forschung, Spaß, Spannung und Unterhaltung stehen dann im Mittelpunkt.

Der Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern stellt sich allen Interessierten am Samstag, 20. April, vor. Studium, Forschung, Spaß, Spannung und Unterhaltung stehen dann im Mittelpunkt.

Foto: Torsten Silz

(red) Wie alle Studienorte der Hochschule (HS) Kaiserslautern lädt auch der Campus Zweibrücken für Samstag, 20. April, zum Tag des Offenen Campus ein. Das Veranstaltungsprogramm bietet von 10 bis 15 Uhr alle Informationen, die für eine optimale Studienwahlentscheidung benötigt werden und dabei die uneingeschränkte Gelegenheit, den Campus an der Amerikastraße aus nächster Nähe in Augenschein zu nehmen. Darüber hinaus sollen das Rahmenprogramm, die abwechslungsreichen studentischen Aktivitäten und nicht zuletzt das vielfältige unterhaltende und gastronomische Angebot für echtes „Campus-Feeling“ sorgen – und dies nicht nur bei Studieninteressierten, sondern allen interessierten Bürgern.

Wichtige Anlaufstelle nach dem Auftakt im Audimax um 10 Uhr wird für Studieninteressierte die Aula im A-Gebäude sein, wo sie das entsprechende Beratungsangebot gebündelt vorfinden: Studierende, Alumni, Professoren und kooperierende Unternehmen informieren und beraten zu den Studienmöglichkeiten an der Hochschule, den Rahmenbedingungen des Studiums und den beruflichen Perspektiven sowie Karrieremöglichkeiten. Die Merkmale aller Zweibrücker Bachelor- und Masterstudiengänge und auch der besonders praxisnahen dualen und berufsbegleitenden Angebote werden durch ausführliche Vorträge veranschaulicht und können in persönlichen Gesprächen mit den Fachvertretern vertieft werden.

Begleitend zu dem Informations- und Beratungsprogramm bieten Vorführungen und Experimente zum Bestaunen und Mitmachen, Vorträge zu speziellen Fachgebieten oder thematische Führungen konkrete Einblicke in die Studieninhalte und -methoden der verschiedenen Disziplinen.

Rund um Campus-Mitte und Audimax warten auf die Besucher zahlreiche spannende und unterhaltsame Programmpunkte, wie zum Beispiel ein Mikro-Bio-Nano-Mikroskopiestand, Virtual Reality, ein sensorischer Geruchs- und Geschmackstest oder auch die Möglichkeit, den Produktionsprozess von Mikrochips unmittelbar im Reinraum der Hochschule zu erleben. Bei Mitmachaktionen können Morsecodes entschlüsselt oder elektronische Würfel gelötet werden und der Eye-Tracker, mit dem demonstriert wird, wie sich die Werbung unsere bewusste und unbewusste visuelle Wahrnehmung zunutze macht, kann ebenfalls persönlich getestet werden.

Ein Fahrsimulator, mit dem sich zukunftsweisende Cockpit- und Mensch-Fahrzeug-Interaktion realisieren lassen, wird genauso interaktiv vorgestellt wie das virtuelle Technologielabor oder E-Games und Simulationen für Sport und Fitness. Weiterhin können hybride E-Tattoos begutachtet, die Realisierung der Digitaluhr live mitverfolgt und mittels Röntgen die Geheimnisse eines ungeöffneten Ü-Eis entschlüsselt werden. Beim Audimax starten auch die spezifischen Führungen beispielsweise zu den Bio- und Nanolaboren, zum Reinraum oder zu den verschiedenen IT-Laboren der Informatik.

Der Naturwissenschaftliche Verein (Nawi) zu Zweibrücken gibt die Sternwarte für Sonnen- und Himmelsbeobachtung frei und bietet weitere Vorträge zu astronomischen Themen an. Fachschaften und Asta veranstalten Aktionen, die das Zweibrücker Campus-Motto „Leben und Studieren an einem Ort“ illustrieren. Spaß sollte auch beim Spaßlauf rund um den Campus, beim Fußball-Dart oder bei der „Vinum Scientia“, bei der Weinsorten Studiengängen zugeordnet werden, garantiert sein.

Bei gratis Hot Dogs können die Besucher nicht nur den kleinen Hunger stillen, sondern gleichzeitig dazu beitragen, deren Produktionsprozess zu optimieren. Naturwissenschaftliches Wissen lässt sich beim Magic-Science-Quiz spielerisch testen, bei der Bier-Challenge kann die Verlässlichkeit der Geschmacksnerven getestet werden, Kinderschminken bringt zusätzlich Farbe auf den Campus und bei Gewinnspielen warten attraktive Preise auf die Teilnehmenden.

Ein weiteres Veranstaltungs-Highlight ist gewiss die kultige Star Trek-Vorlesung zum Thema „Zeitreisen“ der Zweibrücker „Starfleet Academy“ um 11 Uhr im Audimax.

Schließlich halten Mensa, Food-Truck und verschiedene Studierendengruppen kulinarische Leckereien und große und kleine Schmankerl bereit. Schülerinnen und Schüler dürfen sich gar auf kostenlose „Campus Menüs“ freuen; die Gutscheine hierfür können gegen Vorlage des Schülerausweises im Audimax abgeholt werden.

Offener Campus am HS-Standort Zweibrücken am Samstag, 20. April, von 10 bis 15 Uhr. Das ausführliche Standortprogramm, die App zum Offenen Campus und alle weiteren Informationen im Internet unter www.hs-kl.de/offenercampus

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort