Oase der Entspannung im Advent

Zweibrücken. Zugegeben - in der Weihnachtszeit kommt man oft genug sowieso schon ins Schwitzen, ob auf der Jagd nach Geschenken oder auf dem Weg von einer Weihnachtsfeier zur nächsten. Und schlimmer noch: Wer zwischendurch noch schwitzend draußen in die Kälte gerät, fängt sich leicht eine Erkältung ein - eine schöne Bescherung im anderen Sinne

Zweibrücken. Zugegeben - in der Weihnachtszeit kommt man oft genug sowieso schon ins Schwitzen, ob auf der Jagd nach Geschenken oder auf dem Weg von einer Weihnachtsfeier zur nächsten. Und schlimmer noch: Wer zwischendurch noch schwitzend draußen in die Kälte gerät, fängt sich leicht eine Erkältung ein - eine schöne Bescherung im anderen Sinne. Doch dagegen kann man etwas tun - nämlich in die Sauna gehen. Das macht den Terminkalender natürlich auch nicht gerade leerer, schenkt im Gegenzug aber Momente der Entspannung und Besinnung, womit saunen geradezu prädestiniert für die Adventszeit ist. Damit die Sauna aber auch wirklich ihre positiven Wirkungen auf das Immunsystem entfaltet, gibt Maria Schormstedt, Ärztin bei der Techniker-Krankenkasse, fünf Tipps: 1. Nicht abgehetzt in die Sauna stürzen. 2. Vorher duschen und hinterher gründlich abtrocknen. 3. Acht bis zehn Minuten reichen für den ersten Saunagang, beim zweiten und dritten können es auch 15 Minuten sein. 4. Nach dem Saunagang das Abkühlen nicht vergessen: Egal ob kalte Dusche oder Tauchbecken - wichtig ist: Hauptsache kalt! 5. Nach jedem Saunagang sollte man seinem Körper eine Ruhepause von mindesten 15 Minuten gönnen - am besten im dicken Bademantel, damit man nicht auskühlt. Dabei das Trinken nicht vergessen. lfMit dem, was sich heute hinter dem Merkur-Türchen verbirgt, kann man Spaß und Gesundheitsförderung miteinander verbinden: Wir verlosen eine Tageskarte für die vielfältigen Saunalandschaften im Badeparadies Zweibrücken. Gewinnen können Sie mit einem Anruf unter unserem Telefon (0 13 79) 3 71 21 03. Lösungswort: "13. Dezember". Die Gewinnleitung ist bis heute, 24 Uhr, für Sie offen. Ein Anruf aus dem Festnetz kostet 50 Cent.