1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Corona-Krise: Notbetreuung für Kita-Kinder in Zweibrücken

Corona-Krise : Notbetreuung für Kita-Kinder in Zweibrücken

(red) Die Kindertagesstätten in Zweibrücken sind ab Montag bis zum 17. April auf Anweisung des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung geschlossen. Für bestimmte Ausnahmefälle kann eine Notbetreuung dann eingerichtet werden, wenn keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit vorhanden ist.

Dies gilt laut Stadtverwaltung nur für Kinder, deren Eltern beide wichtige Berufe zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und der Grundversorgung der Bevölkerung haben. Darunter fallen etwa Ärzte und Krankenpflege-Personal, Polizisten oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.

In den städtischen Kindergärten und Krippen können sich Eltern, die beide vorgenannten Bedingungen erfüllen am Montag ab acht Uhr melden. Die Einrichtungen des Verbunds der protestantischen Kindertageeinrichtungen sind am Montag noch komplett geschlossen. Ab Dienstag gibt es auch dort die Möglichkeit einer Notbetreuung für die vorgenannten Berufsgruppen.

Eine Übersicht über die Kindertagesstätten in Zweibrücken findet man auf der Homepage der Stadt unter der Rubrik Leben in Zweibrücken/Kinder, Jugendliche und Familien, Sozialarbeit.