1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Norman Ohler erhält „Pfalzpreis für Literatur“ vom Bezirksverband Pfalz überreicht

Gala in Kaiserslautern : Norman Ohler erhält „Pfalzpreis für Literatur“

() Der aus Zweibrücken stammende Autor Norman Ohler ist gestern Abend in Kaiserslautern vom Bezirksverband Pfalz mit dem „Pfalzpreis für Literatur“ ausgezeichnet worden. Ohler erhielt den Preis für sein Buch „Die Gleichung des Lebens“, das um Preußenkönig Friedrich II. und die Ansiedlung von Flüchtlingen im Berliner Umland im Sommer 1747 kreist; das Buch erschien 2017 bei Kiepenheuer & Witsch.

Im Rahmen der Auszeichnung des 1970 in Zweibrücken geborenen und heute in Berlin lebenden Norman Ohler las der Pfalztheater-Schauspieler Martin Schultz-Coulon gestern Abend im voll besetzten Pfalztheater in Kaiserslautern aus „Die Gleichung des Lebens“ vor. Der Pfalzpreis für Literatur wird alle drei Jahre verliehen. Wer sich für Norman Ohler (und dessen aktuelles Buch) interessiert, hat übrigens bereits an diesem Montag in Zweibrücken Gelegenheit dazu. Ab 19 Uhr liest der frisch gekürte Pfalzpreisträger im Herzogsaal (Herzogstraße 11) aus „Harro & Libertas – Eine Geschichte von Liebe und Widerstand“ vor. In diesem Buch geht es um die Geschichte einer Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus. Weltbekannt wurde Norman Ohler für sein inzwischen in 31 Sprachen übersetztes Sachbuch „Der totale Rausch“. Der Eintritt zur heutigen Lesung im Herzogsaal ist frei, weitere Informationen hierzu gibt es unter Tel. (0 63 32) 87 14 52.