1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

„New Ladies Night“ des KVZ begeistert das närrische Publikum

„New Ladies Night“ des KVZ begeistert das närrische Publikum

Der Wintereinbruch hatte sicher dafür gesorgt, dass nicht alle Plätze im Pfarrheim "Heilig Kreuz" besetzt waren, doch die anwesenden Närrinnen und auch Narren erlebten bei der KVZ-Damensitzung, die nach einjähriger Pause am Samstagabend als "New Ladies Night" wiederauflebte, ein Feuerwerk an närrischen Höhepunkten. Damit ging es dann auch gleich los, durch eine Runde Stimmungslieder der Haus-und Hofband KVZ-Spatzen. Die "wahre Geschichte des Schuh des Manitu" präsentierte dann die gemischte Schautanzgruppe der CGH. Ihren ersten Auftritt in der Bütt hatte Ute Schlicker als "Männerflüsterin". Sie erklärte zunächst in liebevollen Tönen, wie man Männer richtig verwöhnt und begehrt und schlug gleich andere Töne, an als ihr Gatte (KVZ-Urgestein Lothar Pirrung) in das Gespräch einstieg. Was folgte, war ein herrlicher Schlagabtausch, gespickt mit unterhaltsamen Seitenhieben auf Männer und Frauen. Ebenfalls in der Bütt begeisterte Reiner Kloss als Erfinder. Das KVZ-Männerballett zeigte auf eigene Art die Geschichte vom "Hässlichen Entlein" und riss die Besucherinnen zu Begeisterungsstürmen hin. Lachsalven erntete der 13-jährige Rico Babilon vom FC Felsenland, der neben den Erlebnissen vom gemeinsamen Mallorca-Urlaub mit den Eltern auch Stimmung mit Musik vom Ballermann machte. "Malle ist nur einmal im Jahr" hielt dann niemanden mehr auf den Sitzen im Pfarrheim. Stehend feierten die Närrinnen auch das Männerballett des Rubenheimer Karnevalverein, welches in einer Aerobic-Stunde zeigte, wie gelenkig man(n) sein kann. Hans Ritter vom FC Felsenland stieg als "Pirmasenser Bradler" in die Bütt und gab zahlreiche Kalauer zum Besten. Nochmal was fürs Frauenauge gab es dann mit Johanna's Boys, die zu Songs von Michael Jackson einen Showtanz präsentierten und am Ende mit nacktem Oberkörper tosenden Applaus empfingen. Eigens für die Darbietung hatten die jungen Männer ihre Abitur-Vorbereitungen unterbrochen. Die Playbackshow des KVZ holte wieder Stars und Sternchen auf die Bühne und setzte einen weiteren Höhepunkt, bevor Sitzungspräsidentin Heike Hofer als Putzfrau in die Bütt stieg und so mancher Politiker sein Fett weg bekam. Die KVZ-Garde zeigte danach den imposanten Schautanz "Die Vampire laden zum Tanz". Tolle Choreographie von Anja Frübis, Hebefiguren und ein tolles Ensemble begeisterten das Publikum zu vorgerückter Stunde. Synchrones Haarewaschen folgte zur Musik des Tanzfilms "Flashdance" - eine feucht-fröhliche Nummer, welche Schüler des Hofenfels-Gymnasiums zeigten, und die Stimmung noch ein weiteres Mal nach oben drückten - bevor die KVZ-Spatzen nach vielen "Alleh Hopp", zahlreichen Raketen und einem kurzweiligen Programm das große Finale einläuteten und noch bis tief in die Nacht hinein zum Tanz aufspielten.

Der Wintereinbruch hatte sicher dafür gesorgt, dass nicht alle Plätze im Pfarrheim "Heilig Kreuz" besetzt waren, doch die anwesenden Närrinnen und auch Narren erlebten bei der KVZ-Damensitzung, die nach einjähriger Pause am Samstagabend als "New Ladies Night" wiederauflebte, ein Feuerwerk an närrischen Höhepunkten.

Damit ging es dann auch gleich los, durch eine Runde Stimmungslieder der Haus-und Hofband KVZ-Spatzen. Die "wahre Geschichte des Schuh des Manitu" präsentierte dann die gemischte Schautanzgruppe der CGH. Ihren ersten Auftritt in der Bütt hatte Ute Schlicker als "Männerflüsterin". Sie erklärte zunächst in liebevollen Tönen, wie man Männer richtig verwöhnt und begehrt und schlug gleich andere Töne, an als ihr Gatte (KVZ-Urgestein Lothar Pirrung) in das Gespräch einstieg. Was folgte, war ein herrlicher Schlagabtausch, gespickt mit unterhaltsamen Seitenhieben auf Männer und Frauen. Ebenfalls in der Bütt begeisterte Reiner Kloss als Erfinder. Das KVZ-Männerballett zeigte auf eigene Art die Geschichte vom "Hässlichen Entlein" und riss die Besucherinnen zu Begeisterungsstürmen hin. Lachsalven erntete der 13-jährige Rico Babilon vom FC Felsenland, der neben den Erlebnissen vom gemeinsamen Mallorca-Urlaub mit den Eltern auch Stimmung mit Musik vom Ballermann machte. "Malle ist nur einmal im Jahr" hielt dann niemanden mehr auf den Sitzen im Pfarrheim. Stehend feierten die Närrinnen auch das Männerballett des Rubenheimer Karnevalverein, welches in einer Aerobic-Stunde zeigte, wie gelenkig man(n) sein kann.

Hans Ritter vom FC Felsenland stieg als "Pirmasenser Bradler" in die Bütt und gab zahlreiche Kalauer zum Besten. Nochmal was fürs Frauenauge gab es dann mit Johanna's Boys, die zu Songs von Michael Jackson einen Showtanz präsentierten und am Ende mit nacktem Oberkörper tosenden Applaus empfingen. Eigens für die Darbietung hatten die jungen Männer ihre Abitur-Vorbereitungen unterbrochen. Die Playbackshow des KVZ holte wieder Stars und Sternchen auf die Bühne und setzte einen weiteren Höhepunkt, bevor Sitzungspräsidentin Heike Hofer als Putzfrau in die Bütt stieg und so mancher Politiker sein Fett weg bekam.

Die KVZ-Garde zeigte danach den imposanten Schautanz "Die Vampire laden zum Tanz". Tolle Choreographie von Anja Frübis, Hebefiguren und ein tolles Ensemble begeisterten das Publikum zu vorgerückter Stunde.

Synchrones Haarewaschen folgte zur Musik des Tanzfilms "Flashdance" - eine feucht-fröhliche Nummer, welche Schüler des Hofenfels-Gymnasiums zeigten, und die Stimmung noch ein weiteres Mal nach oben drückten - bevor die KVZ-Spatzen nach vielen "Alleh Hopp", zahlreichen Raketen und einem kurzweiligen Programm das große Finale einläuteten und noch bis tief in die Nacht hinein zum Tanz aufspielten.

Zum Thema:

Auf einen BlickAkteure: Sitzungspräsidentin: Heike Hofer. Musik: KVZ-Spatzen. Schuh des Manitu: CGH. Männerflüsterin Ute Schlicker, Lothar Pirrong. Erfinder: Rainer Kloss. Hässliches Entlein: Männerballett KVZ. Urlauber: Rico Babilon, FC Felsenland. Aerobic-Stunde: Männerballett Rubenheimer Karnevalverein. Pirmasenser Bradler: Hans Ritter, FC Felsenland. Johanna's Boys, Playback Show: KVZ. Putzfrau: Heike Hofer. Vampir-Tanz: KVZ-Garde, Synchronhaarwäsche: Hofenfels-Gymnasium. dau