1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Neuer Anlauf für Einheitsdenkmal

Neuer Anlauf für Einheitsdenkmal

Der Kulturausschuss des Bundestags will einen neuen Anlauf zu einem Einheits- und Freiheitsdenkmal in Berlin machen. Wie die zuständige Berichterstatterin Hiltrud Lotze (SPD ) gestern mitteilte, sollen in einem öffentlichen Fachgespräch neue Möglichkeiten des Projekts erörtert werden.

"Wir wollen von Beginn an sicherstellen, dass die Öffentlichkeit einbezogen wird", sagte Lotze. Grüne und Linke unterstützten ihren Angaben zufolge den Vorschlag, die Union reagierte zurückhaltend. Das Denkmal soll an die deutsche Wiedervereinigung erinnern. Der Haushaltsausschuss hatte den 2007 vom Bundestag beschlossenen Bau im April überraschend wegen einer Kostensteigerung von zehn auf 15 Millionen Euro gekippt. Der Architekt Johannes Milla und die bekannte Berliner Choreografin Sasha Waltz hatten vor mehr als neun Jahren als Denkmal eine riesige begehbare Wippe neben dem wiederaufgebauten Berliner Schloss vorgesehen.