1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Neue Vortragsreihe am Evangelischen Krankenhaus

Neue Vortragsreihe am Evangelischen Krankenhaus

Das Evangelische Krankenhaus in Zweibrücken lädt Patienten und andere Interessierte zur Vortragsreihe "Arzt-Patienten-Gespräche" ein, um sich aus erster Hand über die vielfältigen modernen Leistungen der Klinik zu informieren.

Gleichzeitig besteht auch die Gelegenheit, mit den Ärzten des Hauses persönlich ins Gespräch zu kommen. Am Mittwoch, 12. August, informiert ab 18 Uhr Oberarzt Hans-Joachim Klingen aus der Abteilung Chirurgie in der Zweibrücker Karlskirche (Karlstr. 3) über das Thema Narbenbrüche. Nach größeren Bauchoperationen kommt es in mindestens zehn bis 20 Prozent der Fälle zu Narbenbrüchen (Hernien), laut manchen Studien sogar nach fast jedem dritten größeren bauchchirurgischen Eingriff. Bei 800 000 Bauchoperationen jedes Jahr in Deutschland ergeben sich hieraus 120 000 neu auftretende Narbenbrüche. "Die Chirurgie der Narbenhernie hat heute eine nach Möglichkeit lange Zufriedenheit des Patienten zum Ziel: ob durch Wiederherstellung der Funktion, durch Beseitigung der Symptome und Verhinderung von Komplikationen oder beides", erklärt Oberarzt Hans-Joachim Klingen, Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie und Spezielle Viszeralchirurgie . Hierzu stehen verschiedene Operationstechniken - offen chirurgisch oder minimal-invasiv laparoskopisch - und Netzfabrikate zur Verfügung. In seinem Vortrag gibt Hans-Joachim Klingen einen Überblick über Formen von Narbenbrüchen und erläutert verschiedene Therapieformen, insbesondere die modernen OP-Verfahren, die die Spezialisten am Evangelischen Krankenhaus Zweibrücken anbieten.

Informationen unter Tel.(0 63 32) 42-2151 oder im Internet: www.das-neue-evkhzw.de .