Neue Trainer für den TuS

Nachdem die vorherigen Trainer gewissermaßen in Tanzruhestand gegangen sind, ist der TuS Rimschweiler nun erleichtert, zwei neue Trainer gefunden zu haben. Die bringen auch jede Menge Erfahrung mit.

"Wir sind froh, auf einen Schlag zwei junge Tanztrainer bekommen zu haben, die beide aus dem Turniersport sind", freut sich Manfred Dörner dieser Tage zu berichten. Dem interimsmäßigen Leiter der Tanzsportabteilung beim TuS Rimschweiler ist es zusammen mit seiner Ehefrau Silvia gelungen, über Zeitungsanzeigen neue Übungsleiter für die derzeit 30 Mitglieder zu finden. Dies war, wie Dörner in einem Hintergrundgespräch erklärt, nötig geworden, da durch das Ausscheiden des bisherigen Trainerduos Hansi und Peter Elsberg an dieser Stelle ein Personal-Vakuum bei den Tänzern entstanden ist.

"Hansi und Peter Elsberg haben die Abteilung hier seit sieben Jahren durchweg begleitet und mit ihrer langjährigen Erfahrung mit aufgebaut", führt Dörner weiter aus. Beide haben sich nun für den wohlverdienten Tanzruhestand entschieden.

Mit dem 21-jährigen Alexander Schunck aus Zweibrücken sowie seinem neun Jahre älteren Kollegen Patrick Bonner (Quierschied) ist es nun gelungen, adäquaten Ersatz zu finden. Schließlich kann die Vita der beiden "Vortänzer" trotz ihres jungen Alters bereits einige markante Eckpunkte aufweisen. Bonner ist unter anderem mehrfacher Saarlandmeister bei den Standard-Varianten sowie aktuell amtierender Rheinland-Pfalz-Meister. 2014 ist er zum TC Royal Zweibrücken gewechselt, für den er seitdem aufs Turnierparkett steigt.

Wann er mit dem Tanzen angefangen hat, weiß der hauptberufliche Trainer trotz langem Überlegen gar nicht mehr so genau. "Die Liebe zur Musik und das positive Gefühl, das ich beim Tanzen bekomme, ist mir so wichtig wie das Atmen geworden", nennt er seine Gründe zur Passion. "Getanzt habe ich eigentlich schon immer. Auf Vereinsebene oder im Studio bestimmt schon, seit ich zwölf Jahre alt bin."

Mit Jahresbeginn hat es ebenso den Architektur-Studenten Alexander Schunck zur TuS verschlagen. Er ist neben Standard auf Salsa , Latein und Disco-Fox spezialisiert. Wenn er nicht gerade mit seiner Tanzpartnerin Cheyenne Zaucker fünfmal pro Woche trainiert oder deutschlandweit auf Wettkämpfen Titel abräumt, gleicht er sich mit Squash von seiner großen Leidenschaft aus. Zusammen wollen sie neue Abläufe in den Verein hineinbringen und aktuelle Bewegungsszenarien vermitteln. Natürlich alles passend zum Beinamen der Abteilung: "Spaß und Tanz". Tanzveranstaltungen sind angedacht, aber noch Zukunftsmusik, da sich die Trainer erst einfinden müssen.

Wer Lust hat, kann freitags ab 19 Uhr in der Kul-TuS Halle in Rimschweiler am Auffrischer- und Anfängerkurs teilnehmen. Fortgeschrittene für Standard, Latein und Disco Fox beginnen ab 20.30 Uhr. Sonntags treffen sich ebenfalls die Fortgeschrittenen. Ab 18 Uhr wird dann Latein , Standard, Salsa und Disco Fox angeboten.