1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Ab Montag erhältlich: Neue Image-Broschüre soll für Zweibrücken werben

Ab Montag erhältlich : Neue Image-Broschüre soll für Zweibrücken werben

(nlg) Etwa 50 000 bis 55 000 Übernachtungsgäste zählt laut Kulturamtsleiter Thilo Huble die Rosenstadt pro Jahr. Um diesen Übernachtungsgästen einen Überblick darüber zu bieten, was es in Zweibrücken und der Region zu erleben gibt und auch um weitere Gäste zu gewinnen, hat die Stadtverwaltung nun eine neue Imagebroschüre erstellen lassen.

Vor vielen Jahren gab es bereits solch ein gedrucktes Medium, in den letzten Jahren beschränkte man sich allerdings auf thematische Broschüren, etwa zur Wanderregion, zum Rosengarten oder zum Wirtschaftsstandort. Außerdem hat sich in den letzten Jahren einiges verändert, etwa die Fußgängerzone, das Flugplatzgelände oder auch das umgesetzte Konzept „Stadt am Wasser“.

„Entstanden ist ein Medium, dass so aufgebaut ist, dass wir mit Bildern und Emotionen arbeiten“, erklärt Thilo Huble bei der offiziellen Vorstellung der Broschüre und fährt fort: „Es soll ein Medium sein, das man dem Gast als erste Eintrittskarte an die Hand gibt. Es soll Lust machen, die Stadt zu besuchen.“

Eine eigene Visualisierungslinie wurde dafür geschaffen, die mit kurzen Schlagworten arbeitet und sich bereits auf dem Titel „Zweibrücken. Stadt. Land. Wasser.“ der Broschüre wiederfindet. Diese Schlagworte ziehen sich durch das Magazin im A4-Format. Gezeigt werden möglichst viele Facetten der Stadt, etwa „Innen. Stadt.“ mit einer kleinen historischen Beleuchtung, „Kultur. Stadt“ mit einem Überblick über das Museumsangebot oder „Sport. Stadt.“ mit einem bebilderten Ausflug zu sportlichen Möglichkeiten, die sich auch Gästen bieten, etwa das Kletterzentrum, das Karthaus und vieles mehr. Zu allen Themen gibt es vorallem eines: viele Bilder und kurze und prägnante Texte. Ein kurzer Überblick also, der bei näherem Interesse stets den Link zu den entsprechenden Webseiten beinhaltet, damit Medien miteinander kombiniert werden können. „Es unterstützt auch den Trend, der im sozialen Netzwerk zu sehen ist, dass sich die Menschen wieder mehr mit Zweibrücken identifizieren“, findet Oberbürgermeister Marold Wosnitza.

Mit einer Auflage von 5000 Stück geht die neue Imagebroschüre an diesem Montag an den Start, zu finden ist sie unter anderem bei der Tourist-Information, bei der Stadtverwaltung, im Stadtmuseum aber auch in Zweibrücker Hotels. Aktuell wird das Magazin auch noch in englische und französische Sprache übersetzt. Das Besondere an der neuen Optik: „Diese Visualisierung werden wir auch in der umgestalteten Bahnhofshalle wiederfinden“, erklärt Thilo Huble. Die wird heute Vormittag um elf Uhr eröffnet, zu diesem Auftakt wird auch die neue Imagebroschüre erstmals herausgegeben.