Neue Großbaustelle in der Stadt

Die Serie von Baustellen in der Zweibrücker Innenstadt reißt nicht ab. Ab kommender Woche wird die Hofenfelsstraße auf einer Länge von 1,4 Kilometern aufgerissen: Die alten Graugussleiten müssen raus.

Ab Montag müssen sich von Ernstweiler kommende Autofahrer in Richtung Niederauerbach umgewöhnen. Ab der Gutenbergstraße müssen die Autofahrer einen Umweg über Gutenberg-, Hilgard- und Dr.-Ehrensberger-Straße sowie Geschwister-Scholl-Allee zur Hofenfelsstraße in Kauf nehmen. Die Anwohner der betroffenen Straßen müssen sich auf mehr Verkehr einstellen. Grund sind die Bauarbeiten zur Erneuerung der Gasleitungen in der Hofenfelsstraße auf einer Länge von 1,4 Kilometern.

"Wir wissen, dass das nicht erfreulich ist. Aber die Grauguss-Gasleitungen müssen bis 31. Juli ausgetauscht werden", erklärt der Geschäftsführer der Zweibrücker Stadtwerke, Werner Brennemann. Um den "ambitionierten Zeitplan" einzuhalten, wie der zuständige Mitarbeiter der Stadtwerke Marcus Ruhstorfer sagt, werden die Zweibrücker Baufirmen Scharding und Gruchlik an sechs Tagen in der Woche und im Tiefbau mit sechs Kolonnen gleichzeitig arbeiten.

Bei einem Gespräch zeigten sich nach der Aussage Brennemanns Geschäftsleute der Hofenfelsstraße zufrieden mit der vorgeschlagenen Lösung mit einer halbseitigen Sperrung der Straße mit einer Einbahnstraßenregelung Richtung Stadtmitte. Danach können die Autofahrer aus Richtung Niederauerbach auf der Hofenfelsstraße bleiben.

"Wir nutzen den geforderten Gasleitungs-Austausch, um auch die 20-KV-Leitungen bis zum Hofenfelspark zu erneuern", erläutert Ruhstorfer. Dabei gebe es ein "Nadelöhr" zwischen der Dingler- und der Parkstraße. In dem Bereich werde während der Bauarbeiten eine Ampel die einspurige Straßenführung regeln. Damit der Graben für die Leitungen nicht zu breit wird, erneuern die Stadtwerke die Stromleitungen in drei Abschnitten. Nach der Hofenfelsstraße werden Leitungen in der Hilgard-, Ehrensberger (2015) sowie Gestütsallee (2016) verlegt.

Dazu werden nach Verlegung der Kunststoffrohre für Gas die nicht mehr benötigten Graugussleitungen als "Leerrohre" für die Stromkabel verwendet. "Das alles spart Zeit und Geld", sagt Brennemann. Ohne die Baukosten zu nennen, rechnet Ruhstorfer mit einer Kostenersparnis in der Hofenfelsstraße von einem Drittel.

Autofahrer aus der Gutenbergstraße können weiter links in die Hofenfelsstraße Richtung Ernstweiler abbiegen. Dagegen gibt es für die Fahrer auf der Saarlandstraße eine gravierende Änderung. Bisher ist die Saarlandstraße die Vorfahrtstraße. Ab Montag haben die Fahrer der Hilgard-/Ehrensberger-Straße Vorrang. "Wir haben zusätzlich zum Stoppschild noch eine Blinkleuchte aufgestellt", sagt Ruhstorfer. Änderungen gibt es auch für den Busverkehr (wir berichteten).