Naturheilverein Südwestpfalz : Neue Räume, neue Veranstaltungen

Der Naturheilverein Südwestpfalz hat nach der Corona-Pause in neuen Räumlichkeiten sein öffentliches Wirken wieder aufgenommen. Am ersten Stammtisch im Biologischen Therapiezentrum für Hunde nahmen etliche Neue teil.

„Ist das schön hier!“ Die Mitglieder des Naturheilvereins (NHV) Südwestpfalz waren begeistert von dem hellen, geräumigen Tagungsraum in dem Biologischen Therapiezentrum für Hunde von Tier-Heilpraktikerin Anja Wagner an der Hauptstraße in Waldfischbach-Burgalben. Hier darf der Verein ab sofort seine Treffen, Vorträge und Veranstaltungen abhalten.

„Heute bin ich ganz, ganz glücklich, dass wir hier neue Räume gefunden haben“, bestätigte die Vorsitzende, Sandra Miersch aus Clausen, bei dem ersten Stammtisch seit Corona. Groß war die Freude über das Wiedersehen und den persönlichen Austausch. Wie so oft im Leben, hatte der „Zufall“ geholfen. Die Tierheilpraktikerin wurde über einen Flyer auf den NHV aufmerksam, nahm Kontakt auf, um Vorträge zu halten und stellte kurzentschlossen ihren Seminarraum generell zur Verfügung.

„Außerdem bin ich ein neues Mitglied“, sagte sie bei der Begrüßung stolz. Denn die Interessen an ganzheitlicher Körperbetrachtung, holistischer Gesundheit und Naturverbundenheit gilt für den Umgang mit Tieren ebenso wie für den Umgang mit Menschen. So seien es auch oft Herrchen oder Frauchen, die über die Auswirkungen von Umweltgiften, durch Strahlen belastete Umgebung, gesunde Ernährung beim Hund auf die Idee kämen, sich diese Themen in Bezug auf die eigene Gesundheit anzuschauen.

„Meine Fortbildungen laufen in der Regel über die Humanmedizin, weil die in diesen Komplementär-Behandlungen weiter ist als die Tiermedizin“, berichtete Anja Wagner. Da sie jedoch keine Menschen behandeln dürfe, vermittle sie gerne weiter an die entsprechenden Heilpraktikerinnen oder Experten im Naturheilverein. Eine Gewinnsituation für alle, zumal gleich Behandlungs-Tipps und -Erfolgsgeschichten mit MSM (Methylsulfonylmethan) bei Gelenkerkrankungen oder DMSO (Dimethylsulfoxid) durch den Raum flogen.

Da gleich mehrere Neue den Weg unter anderem aus Zweibrücken gefunden hatten, stellten sich die 16 Anwesenden kurz vor.

Schnell wurde klar: Hier treffen sich Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft von Technik, Wissenschaft, Betriebswirtschaft oder aus dem medizinisch-therapeutischen Bereich, die alle dasselbe Interesse haben: Ganzheitliche Gesundheit im Einklang mit ihrem Körper, der Natur und metaphysischen Bereichen der Quantenphysik, Schwingung, Spiritualität zu leben, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und von Eingeweihten in anderen Bereichen zu lernen, frei von jedem Konkurrenzdenken.

Entsprechend hat der Vorstand des NHV in der Hoffnung auf Möglichkeiten für Treffen auch im Herbst ein buntes Programm zunächst für die kommenden zwei Monate vorbereitet. Die Pilzwanderung mit Paul Brechtel im September auf Spendenbasis wird auf jeden Fall stattfinden. Der Termin allerdings ist wetterabhängig und wird nach Anmeldung kurzfristig bekanntgegeben.

An der Jahreshauptversammlung am 1. September um 18 Uhr dürfen neben den Mitgliedern auch Interessierte teilnehmen. Am Mittwoch, 29. September um 18 Uhr, hält Andreas Eichhorn einen praktischen Vortrag zur „Verbesserung der Sehkraft durch Augentraining“. Mitglieder zahlen drei Euro, Gäste fünf Euro. Ein kostenpflichtiges Getränkeangebot steht im Biologischen Therapiezentrum für Hunde, Hauptstraße 165 in Waldfischbach-Burgalben bereit.

Infos und Anmeldung bei Sandra Miersch, unter (0 63 33) 27 48 23 oder per Mail nhv-swp@gmx.de, www.naturheilverein-swp.de.