1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Naherholung und Boulespaß im Prinzenpark

Naherholung und Boulespaß im Prinzenpark

Der Prinzenpark soll auch künftig vor allem zur Naherholung für die Menschen dienen. Das unterstreicht Robert Hähn, Chef des Ernstweiler Ortskartells, der damit von früheren Plänen des Vereins Abstand nimmt, die eine deutliche Aufwertung der Grünanlage hin zu einem Kulturgelände vorsahen.

Geplant waren umfangreiche Sanitäreinrichtungen, eine bessere Beleuchtung, deutlich breitere Wege und sogar eine Bühne, um dort Musik- oder Theaterveranstaltungen abhalten zu können.

Doch nun beschränkt sich das Ortskartell auf den Naherholungswert des Parks, der im 19. Jahrhundert der Familie Hoffmann-Prinz gehörte. Später wurde er von den Pächtern bis 1939 als Gartenwirtschaft genutzt. Seit 1963 gehört das Areal der Stadt Zweibrücken. In der Anlage am Bautzenbach steht auch der Gedenkstein, der 1982 zur "1000-Jahr-Feier" errichtet wurde - um zu dokumentieren, wie sich der Name "Ernstweiler ", mal französisch, mal deutsch, über die Jahrhunderte geändert hat. Bänke und der schöne Rasen im schattigen Grün laden die Besucher besonders im Sommer zum Verweilen ein. Für Ostermontag haben die Straußbuben ab 14 Uhr zum Eiersuchen eingeladen.