1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Nach Anschlägen: Kontrolle in Zweibrücken

Nach Anschlägen: Kontrolle in Zweibrücken

Im Zusammenhang mit den Terror-Anschlägen insbesondere von Paris hat die Bundespolizei am Freitagabend unter anderem am Zweibrücker Bahnhof Autofahrer kontrolliert. Das bestätigte die Bundespolizei-Zentrale in Potsdam gestern auf Merkur-Anfrage.

"Nach derzeitigen Erkenntnissen unterliegt Deutschland in Bezug auf die islamistische Gefährdungslage unverändert einer hohen abstrakten Gefährdung", so Pressesprecher Frank Borchert. "Dementsprechend hoch sind die durch die Polizeien, entsprechend der jeweiligen Zuständigkeit, festgelegten Schutzmaßnahmen." Die getroffenen Maßnahmen unterlägen "einer ständigen Bewertung und werden bei Erfordernis der Lage angepasst". Dies gelte auch für besonders sicherheitsrelevante Einrichtungen im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei - wie Bahnhöfe in Grenznähe.