1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Mysteriöser Betrugsversuch in Zweibrücken

Zweibrücken : Mysteriöser Besucher

Die Polizei rätselt: Was hat der Unbekannte im Schilde geführt, der am Mittwoch plötzlich vor der Tür eines Rentners stand?

Sehr verdächtig hat sich am Mittwochvormittag ein junger Mann verhalten, der einen über 80-jährigen Mann zu Hause aufsuchte und über dessen früheren beruflichen Hintergrund offenbar gut informiert war. Der Unbekannte erklärte nach Polizeiangaben, er sei der Sohn einer Frau, mit der der Senior früher zusammengearbeitet habe. Er hatte fünf Tüten mit Jacken dabei, die er dem Mann schenken wollte. Während des Gesprächs in der Wohnung des Ruheständlers rief zufällig dessen Tochter an, die bei dem Telefonat erfuhr, dass sich gerade ein fremder Mann in der Wohnung ihres Vaters aufhält. Der unbekannte Besucher wurde daraufhin sehr nervös und verabschiedete sich überstürzt. Er stieg als Beifahrer in einen silberfarbenen Pkw (Mercedes A-Klasse, neues Modell) mit KA-Kennzeichen, der in der Nähe geparkt war und an dessen Steuer ein zweiter Mann saß. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen nichts.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Der unbekannte Besucher war 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,8 Meter groß, hattekurze dunkle Haare, trug eine graue Mütze, graue enge Hose, Hemd und Pullunder. Der Fahrer soll 50 bis 60 Jahre alt und übergewichtig gewesen sein.

Die Polizeiinspektion Zweibrücken, Tel. (0 63 32) 97 60, Email pizweibruecken@polizei.rlp.de, bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Fahrzeug und fragt, ob die beschriebenen Personen in ähnlicher Weise gegenüber weiteren Personen auffällig geworden sind.