1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Musikschule der Stadt hat noch Plätze frei

Musikschule der Stadt hat noch Plätze frei

Wer sich für die Instrumente Gitarre, Klarinette, Klavier, Oboe oder Blockflöte interessiert, kann sich an der Herzog-Christian-Musikschule daran ausbilden lassen. Es sind noch Plätze frei.

Für das Schuljahr 2015/16 (Beginn 7. September) sind in der städtischen Zweibrücker Herzog-Christian-Musikschule noch Plätze frei im Instrumentalunterricht (Gitarre , Klarinette , Klavier , Oboe , Blockflöte ) und den Elementaren Musikkursen, teilt Schulleiter Walther Theison mit. Der "Musikgarten" richtet sich an Kinder bis vier Jahre und einen Elternteil, hier gibt es musikalische Körperspiele, Schaukel- und Wiegenlieder sowie das Kennenlernen kleiner Instrumente. "Musikalische Früherziehung" ist für Kinder von vier bis sechs Jahren. Der "Grundkurs Musik, Schwerpunkt Blockflöte oder Gitarre " wird in Grundschulen für Erst- und Zweitklässler angeboten. Außerdem gibt es freie Plätze in der Streicherklasse: Geigen, Bratschen, Celli und Kontrabässe bilden den Grundstock für die Streicherklasse, ein Modell, bei dem vom ersten Anfang an in Orchesterbesetzung unterrichtet wird. Konzipiert ist die Streicherklasse für Kinder zwischen sieben bis zehn Jahren.

Anmeldung und weitere Infos bei der Musikschule, Grinsardstraße 16, Zweibrücken , unter Telefon (0 63 32) 90 43 45 (montags bis freitags 14 bis 17 Uhr), per E-Mail: musikschule@zweibruecken.de und auf www.zweibruecken.de/musikschule im Internet.