1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Öffentlicher Dienst: Mehr als 600 Zweibrücker profitieren von Tarifabschluss 

Öffentlicher Dienst : Mehr als 600 Zweibrücker profitieren von Tarifabschluss 

(mire) 2,3 Millionen Angestellte von Bund und Kommunen erhalten rückwirkend zum 1. März in Deutschland mehr Gehalt. Das ist das Ergebnis der Tarifverhandlungen zwischen Arbeitgebervertretern und der Gewerkschaft Verdi, die am frühen Mittwochmorgen in Potsdam zu Ende gingen.

In Zweibrücken betrifft der Vertragsabschluss etwas mehr als 600 Angestellte des öffentlichen Dienstes, sagt Stadtsprecher Heinz Braun. Die Erhöhung erfolgt in drei Stufen. Rückwirkend zum 1. März gibt es im Schnitt 3,19 Prozent mehr Gehalt, zum 1. April 2019 dann 3,09 Prozent mehr und zum 1. März 2020 weitere 1,06 Prozent. Die 30-monatige Laufzeit endet am 31. August 2018. Da die Stadt bereits bei der Erstellung des Doppelhaushalts für 2017 und 2018 im öffentlichen Dienst eine Erhöhung von rund drei Prozent eingeplant hatte, müsse nicht nachjustiert werden. Braun erklärt: „Man plant immer mit dem, was kommen könnte. Das ist zwar ein Stück weit ein Blick in die Glaskugel, aber die Entwicklung wurde gut antizipiert.“