Lernen und Feiern

Neben einer Reihe von Vorträgen, etwa zum Erbrecht, gibt es Kurse zu moderner Technik wie Smart-Phone oder Tablets. Auf vielfachen Wunsch findet wieder eine Tagesfahrt statt, diesmal geht es nach Alzey.

Zu Beginn des neuen Jahres stellen das Seniorenbüro und die Volkshochschule der Stadt Zweibrücken , das Mehrgenerationenhaus sowie die Ökumenische Sozialstation das neue Programm für das erste Halbjahr 2016 vor. Das gemeinsame Projekt "Aktiv im Alter" bietet unter anderem den Vorteil, dass man im vorliegenden Prospekt vieles auf einen Blick sieht und sich nicht erst bei den einzelnen Organisationen erkundigen muss.

Neben einer Reihe von Vorträgen zu den Themen Erbrecht, Vorsorgevollmacht, Verkehrsrecht, Gesundheit gibt es auch Kurse zu den Themen "E-Mail für Einsteiger", "Handy, Smart-Phone und Tablet Treff" (Jugendliche erläutern Senioren die Benutzung) sowie Yoga für Senioren. Aber auch die Fitness kommt nicht zu kurz: Die Volkshochschule bietet verschiedene Wanderungen an, im Mehrgenerationenhaus findet jeden dritten Freitag im Monat ein Tanztee mit Livemusik statt und es wird ein Kurs Nordic Walking für Einsteiger und Fortgeschrittene angeboten.

Für den traditionellen Seniorennachmittag am Pfingstdienstag im Festzelt des Turnerjahrmarktes verspricht das Seniorenbüro wieder "viel Abwechslung und einen kurzweiligen Nachmittag". Dieses Jahr wird neben einer Reihe von Darbietungen auch der saarländische Entertainer "Schorsch" zu Gast sein.

Auf vielfachen Wunsch findet wieder eine Tagesfahrt statt. Ziel wird diesmal ein Besuch des Rheinland-Pfalz-Tages in Alzey sein.

Eine Busfahrt zum Pfalztheater Kaiserslautern zur Aufführung der Komödie " Der zerbrochene Krug" ist ebenfalls im Programm. Das Stück wird nachmittags aufgeführt und ist daher insbesondere für Senioren interessant, die nicht in den späten Abendstunden unterwegs sein möchten. Das vorliegende detaillierte Programm ist bei den genannten Organisationen erhältlich.

Weitere Informationen: Seniorenbüro, Schillerstraße 6, E-Mail: ulrich.kopf@zweibruecken.de, Tel. (0 63 32) 871-531.